From Another Mother – ATATOA

0

From Another Mother - ATATOA (Kapitän Platte/Cargo Records, 2019) (34:20, Vinyl, CD, Digital, Kapitän Platte/Cargo, 2019)
From Another Mother haben keine Lust auf vorhersehbare Geradlinigkeiten. Die Songs von „ATATOA“, dem zweiten Longplayer der Kroaten, entpuppen sich als sprunghafte, dynamische Kleinode in mit Math Rock-Einsprengseln versehenem Indie Rock, welche auf jeden Fall das Überraschungsmoment auf ihrer Seite haben. Weil sich FAM auch auf in die Gehörgänge bohrende Hooklines verstehen, die den Songs hin und wieder einen nicht unangenehmen Hit-Appeal bescheren.

Unter dieser Vorgabe macht sich „ATATOA“, aufgedröselt in seine Bestandteile, zum Hort singletauglicher Alternative Rocker, weil das Trio sich vor allem wendungsreichen Dreiminütern verschrieben hat, die zwischen offensichtlichem Spaß (‚May‘), fluffigen Grungern (‚Walnut‘) und ‚ernsthaften‘ Riffrockern (‚Baited‘) nicht von der Hand zu weisende Argumente abliefern, von der relativen Kurzweiligkeit des hier Dargebotenen einmal abgesehen. Hier kommt man auf den Punkt – direkt und zielgerichtet.
Bewertung: 10/15 Punkten

Surftipps zu From Another Mother:
Facebook
YouTube
Spotify
Soundcloud
Bandcamp

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Carsten Agthe

-Vermessungsingenieur -Weltenbummler -involviert in: Ornah-Mental, Nostalgia, Vanille & The Woodpeckers, Palin-Drone, Stella Maris, Das Zeichen (RIP), Schl@g, Karmacosmic...

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

From Another Mother – ATATOA

von Carsten Agthe Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0