Bruce Soord – All This Will Be Yours

0

Bruce Soord - All This Will Be Yours(40:54, CD / Vinyl / Digital, Kscope/Edel, 2019)
Bereits in der Vergangenheit wagte sich Bruce Soord hin und wieder an musikalische Experimente, die aber meist unter dem allseits bekannten Namen The Pineapple Thief firmierten, der der Künstler als Frontmann und kreativer Kopf vorsteht. Mit “All This Will Be Yours” erscheint nun das zweite Soloalbum des britischen Multi-Instrumentalisten, Produzenten und Remix-Spezialisten, das sich auf den ersten Blick weitgehend im gleichen musikalischen Terrain wie seine Stammband bewegt. Die inhaltlichen Unterschiede sind vor allem in den zurückgenommen Details und in den teilweise anderen Sounds zu finden.

Das hauptsächlich ruhig angelegte Album entstand als betrachtende Reaktion auf die Geburt seines dritten Kindes und den damit verbundenen persönlichen Erfahrungen, was sicherlich die zurückhaltende, eher reflektierten Herangehensweise erklärt. Hier finden sich deutlich privat geprägte Gedanken und der Einfluss, den ein ruhig schlafendes Kind bei den Aufnahmen im heimischen Studio ausübt.

Insgesamt sind die Tracks auf “All This Be Yours” damit akustischer, intimer angelegt, ist zudem der grundlegende, verträumte Ansatz ein wesentlich individueller. So gehören offensichtliche rockige Elemente oder dynamische Wechsel nicht zum direkten Repertoire dieses Albums, sondern alles wirkt subtiler, zurückgezogener. Dennoch erkennt man nicht nur aufgrund des Gesangs gewisse stilistische Merkmale, die man ebenfalls auf den letzten The Pineapple Thief Werken zu hören bekam. Das Material ist mehr in der in einer sphärischen Singer / Songwriter Ecke angesiedelt, hat jedoch einen zeitgemäßen klanglichen Anstrich, der irgendwo zwischen Alternative Rock und einfühlsamen Pop pendelt.

Selbst wenn beim vom The Pineapple Thief-Keyboarder Steve Kitch gemasterten Album diverse elektronische Elemente und Samples Einzug halten, ist zum einen der akustische Einfluss offensichtlich, werden zum anderen die elektronischen Spielereien lediglich als keineswegs zu dominante Untermalung verwendet. Ein Großteil des Materials verweilt mehr im atmosphärischen Bereich, dennoch lassen kurzfristige emotionale Ausbrüche wie bei ‘You Hear The Voices’ wesentlich mehr klanglichen Spielraum erkennen. Insgesamt tendiert “All This Will Be Yours” in die Sparte “besinnliches, verträumtes Album”, lässt gleichzeitig die wirklich mitreißenden Elemente vermissen.

Das Album ist in verschiedenen Formaten (CD, LP, Digital), sowie als Deluxe Hardback Buch mit Extra CD of akustischen Überarbeitung, sowie mit einer DVD mit hochauflösender Musik erhältlich.
Bewertung: 9/15 Punkten (KR 11, KS 9)

Bruce Soord (Foto: Steve Brown)

Surftipps zu Bruce Soord:
Homepage
Facebook
Instagram
Twitter
Spotify
Kscope

 

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Kristian Selm

Höre eigentlich alles quer durch den bunten Gemüsegarten des Progressive Rocks, vergesse dabei aber auch nicht den Blick über den Tellerrand hin zu "normaler" Rock- und Popmusik, auch wenn mir vom aktuellen Mainstream leider immer weniger gefällt.

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Bruce Soord – All This Will Be Yours

von Kristian Selm Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
0