Vitja – Digital Love

0

Vitja - Digital Love 2017, Century Media, Frontcover(46:38, CD, Century Media/People Like You/Sony, 2017)
Vitja kommen aus Köln und Münster, auch wenn ihr Bandname sich vom russischen Wort für Sieger ableitet. Ein erster Triumph des NRW-Quartetts, dessen Debüt “Echoes” in Kritiken teils als “progressiv” verschrien wurde, war es sicherlich, im Jahr ihrer Gründung 2013 bereits das renommierte Euroblast-Festival klarzumachen. Ihr aktuelles Lebenszeichen besingt die Liebe in Zeiten der digitalen Revolution – oder geht es nicht doch um etwas ganz anderes? “Selling our bodies / but we don’t even get paid / only for a bit of attention / and a story to create”.

In jedem Falle sind sie achsowütend (‘Six Six Sick’), angepunkt (‘Scum’; mit Kevin und Sushi von Eskimo Callboy am Mikro), sind einerseits Djentlemen (beim gelungenen ‘No One As Master No One As Slave’ oder bei ‘Roses’), zeigen sich aber auch latent von Elektronik fasziniert (beim faden ‘In Pieces’).

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen. Hierdurch werden Daten an YouTube übertragen. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren und Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMjAwIiBoZWlnaHQ9IjExMyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9KQS1iSFJoZnpSbz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Manchmal wechseln sich strahlend klare Vocals mit entmenschtem Hardcore-Gekreische ab, dann dominiert eine Spielart, und bisweilen gestalten beide Gesangsweisen die Hooklines parallel. In Summe meist fetzig, aber kaum je originell. Gut gefallen das Artwork und das Booklet mit allen Texten. Die uns vorliegende Deluxe-Edition kommt auch mit zwei Bonustracks nur auf LP-Laufzeit.
Bewertung: 8/15 Punkten

Surftipps zu Vitja:
Facebook
Twitter
Spotify
YouTube
Google+
Instagram
Bandcamp
Merch (Impericon)
Wikipedia

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Klaus Reckert

"everything happy, and progressive, and occupied" K. Grahame, The Wind In The Willows

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um unseren Websitenutzern bestmögliche Funktionalität und somit bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können. Weitere Informationen findest du hier. [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Welche Cookies möchtest du zulassen?

Wähle eine Option, um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe zu Cookies

Wir verwenden Cookies, um unseren Websitenutzern bestmögliche Funktionalität und somit bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können. Um fortzufahren, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen erklärt.

  • Alle Cookies:
    Alle Cookies, auch solche, die durch eventuelle Nutzung aktivierter eingebetteter Inhalte von Drittanbietern gesetzt werden, zum Beispiel YouTube, Facebook, Twitter, Google+, Soundcloud, Bandcamp, Vimeo etc.
  • Nur Cookies von BetreutesProggen.de:
    Nur Cookies von BetreutesProggen.de, hierzu zählen auch Tracking- und Analysecookies für Websitezugriffsstatistiken (selbstverständlich anonymisiert).
  • Keine Cookies:
    Keine Cookies erlauben außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Hier kannst Du Deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern: Impressum. Datenschutzerklärung

Zurück

Vitja – Digital Love

von Klaus Reckert Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0