Wang Wen – Sweet Home, Go!

0

(73:14, CD, Pelagic/Cargo, 2016)
Rock aus dem Reich der Mitte ist ja nicht unbedingt eine alltägliche Sache. Die Zeiten der jahrzehntelangen Abschottung haben ihre Spuren hinterlassen. Auch hinsichtlich der popkulturellen Entwicklung. Langsam aber sicher öffnet sich China auch in dieser Hinsicht und gibt so manche Schätze preis, die bisher im Verborgenen geblieben sind.

So auch eine Band wie Wang Wen, die in ihrer immerhin schon 17-jährigen Existenz bisher ganze acht Platten veröffentlichte. Mit Album Nummer neun schickt sich die Band aus der Millionen-Metropole Dalian an, endgültig aus dem beengten China hervorzubrechen. Zwei Jahre nach dem Meisterwerk „Eight Horses“ kommen Wang Wen nun wiederum in geballter Form, da „Sweet Home, Go!“ genügend Stoff für ein Vinyl-Doppelalbum bietet und selbstredend unter anderem auch in dieser Variante kommt.

Sechs der sieben hier enthaltenen Tracks weisen Lauflängen von acht bis fünfzehn Minuten und obendrein Arrangements auf, die aufgrund der Bläser und Streicher wirklich als opulent zu bezeichnen sind.

Nur: Der den Songs innewohnende Frieden ist trügerisch und entpuppt sich meistens als die Ruhe vor dem Sturm.
Bewertung: 11/15 Punkten (CA 11, KR 11)

Surftipps zu Wang Wen:
Homepage (chinesisch)
Facebook
YouTube (full album)
bandcamp
Spotify
Instagram
MySpace
Prog Archives
last.fm

Print Friendly, PDF & Email
Teilen.

Über den Autor

Carsten Agthe

-Vermessungsingenieur -Weltenbummler -involviert in: Ornah-Mental, Nostalgia, Vanille & The Woodpeckers, Palin-Drone, Stella Maris, Das Zeichen (RIP), Schl@g, Karmacosmic...

Antworten

Wang Wen – Sweet Home, Go!

von Carsten Agthe Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0