Blue Öyster Cult – 40th Anniversary Agents Of Fortune Live 2016

0

(36:34, CD + DVD, LP, Blu-ray, Digital, Frontiers Music / Soulfood, 2020)
Mit ihrem Wechsel zu Frontiers Records starten Blue Öyster Cult nochmals eine richtige Veröffentlichungsoffensive aus neu und alt. Wobei neu bisher nicht unbedingt neues Material bedeutet, sondern damit nicht erhältliche Liveaufnahmen gemeint sind. Im Januar 2020 lautete der Doppelpack “Hard Rock Live Cleveland 2014” (neu) und “Cult Classic” (alt), im März sind “40th Anniversary Agents Of Fortune‎” – ein Livemitschnitt des kompletten, legendären 76er Albums “Agents Of Fortune” aus dem Jahr 2016 – sowie das bereits 1998 herausgebrachte Studiowerk “Heaven Forbid” (alt) als remasterte Neuauflage am Start.

Mit knapp vier Jahren Verspätung wird somit das 40-jährige Jubiläum von “Agents Of Fortune” gefeiert, dem erfolgreichsten Album in der Bandhistorie der Hard-Rock-Urgesteine, trotz mitunter leicht pop-rockaffiner Schlagseite. In der Heimat erreicht man damit Platinstatus, landete aber auch in anderen Ländern in den Charts. Das liegt natürlich in erste Linie am immer noch unverwüstlichen Singlehit ‘(Don’t Fear) The Reaper‘, wie ebenfalls den beiden Songs ‘E.T.I. (Extra Terrestrial Intelligence)’ und ‘This Ain’t The Summer Of Love’, die mit gewissen Unterbrechungen zum festen Liverepertoire der Amerikaner gehören.

Die anderen Titel von “Agents Of Fortune” fanden zwar im Live-Kontext später weniger Beachtung, sorgen aber im Kontext letztendlich dafür, dass dieses Album einen überaus homogenen, sehr stimmigen Gesamteindruck, aus harten, rockigen, gleichfalls melodischen, harmonischen Momenten hinterlässt, selbst wenn man manchen Tracks, wie z.B. ‘True Confessions’ etwas mehr Dynamik gewünscht hätte. Interessanterweise fungierte übrigens bei den beiden Titeln ‘The Revenge Of Vera Gemini’ und ‘Debbie Denise’ Patti Smith als Co-Authorin.

Die exklusive Live-Interpretation aus dem Jahr 2016 orientiert sich sehr stark an den Originalaufnahmen. Mitgeschnitten am 18.April 2016 in den Red Studios in Hollywood, CA vor einem ausgewählten Publikum und geladenen Gästen waren diese Aufnahmen ursprünglich für ein TV Special bei Audience Music Network gedacht, dass nun mit einigen Jahren Verzögerung in diversen Formaten vorliegt. Das Line-up bestand bei den Aufnahmen aus Eric Bloom (Gesang, Gitarre, Keyboards), Donald “Buck Dharma” Roeser (Gesang, Gitarre), Richie Castellano (Keyboards, Gitarre, Gesang), Jules Radino (Schlagzeug) und Kasim Sulton (Bass, Gesang), wobei als Special Guest noch BÖC-Urgestein und Gründungsmitglied Albert Bouchard (Gitarre, Gesang) zu hören ist.

Letztendlich vor allem aufgrund der recht kurzen Laufzeit eher etwas für Die Hard Fans.
Bewertung: 10/15 Punkten

Surftipps zu Blue Öyster Cult:
Homepage
Online Store
Facebook
YouTube
Spotify
Deezer
Apple Music
BÖC Giglopedia
Konzertbericht Köln, 2017
Wikipedia

Abbildungen: Blue Öyster Cult / Frontiers Records

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Kristian Selm

Höre eigentlich alles quer durch den bunten Gemüsegarten des Progressive Rocks, vergesse dabei aber auch nicht den Blick über den Tellerrand hin zu "normaler" Rock- und Popmusik, auch wenn mir vom aktuellen Mainstream leider immer weniger gefällt.

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Blue Öyster Cult – 40th Anniversary Agents Of Fortune…

von Kristian Selm Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
0