Balina – Kaybetmenin Mitolojisi

2

(25:08, Download, ADA Müzik, 2017)
Nach der Compilation des in Duisburg sitzenden Labels Ironhand Records, hat sich nun auch eine Besprechung zu Balina ergeben, einer der auf dem Sampler vertretenen Bands. Wie auch die anderen Musiker des Sammelwerks ist Balina ein (noch) eher unbekanntes Prog-Duo aus der Türkei, genauer gesagt aus Izmir. Am 22. Dezember 2017 haben die beiden Ex-Soygun-Mitglieder ihr zweites Studioalbum herausgebracht.

In Istanbul sind Balina beliebte Figuren der modernen Subkultur und sorgen für überfüllte Konzerthallen. Hier sind sie noch ein Geheimtipp. Ihr neuestes Album, auf dessen Titel zum Schluss näher eingegangen wird, wurde im Pür Recording Studio und in der Bahçeşehir University in Istanbul aufgenommen. Es besteht aus drei Instrumentals und einen vierten Song, auf dem Lara Di Lara singt. Balina, zu Deutsch “Wal”, spielen technisch gut durchdachten Prog, der den Hörer unbarmherzig in den Bann zieht. Psychedelische Nuancen  und Stoner-lastige Riffs kommen hier nicht zu kurz. Dabei bleibt die Atmosphäre so düster, wie das Cover-Stillleben, das von einem hungrigen Wal gesprengt wird, erahnen lässt.

Und nun kommen wir zum Titel des Albums. Was genau bedeutet “Kaybetmenin Mitolojisi”? So unzuverlässig wie Internet-Übersetzer sind, tauchen die Worte “Mythologie” und “Verlieren” in den verschiedensten Kombinationen auf. Ob es nun um eine verlorene Mythologie geht oder um die Mythologie eines Verlorenen, bleib ein Rätsel. Aus diesem Grund würde sich die Betreuerin über einen hilfreichen Kommentar eines Lesers freuen. Man bleibt gespannt, wie Balina sich in Zukunft entwickeln werden und, ob sich irgendwann die Möglichkeit ergeben wird, die Wale live performen zu sehen.
Bewertung: 9/15 Punkten (KR 9, DW 9)

Balina (Foto: Ebru Yildiz)

Surftipps zu Balina:
Facebook
Twitter
Bandcamp
Spotify
Instagram

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Deborah

2 Kommentare

  1. ‚Kaybetmenin mitolijisi’ kann man auf jeden Fall mit ‚die Mythologie des Verlierens‘ übersetzen. Guter Text.:)

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Balina – Kaybetmenin Mitolojisi

von Deborah Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
2