Sébastien Guérive – Omega Point

0

Sébastien Guérive - Omega Point (Atypeek, 19.03.21)(37:39, CD, Vinyl, Digital, Atypeek Music, 2021)
Music for analog synths. That’s the point! The „Omega Point“! Sébastien Guérive kitzelt aus seinem analogen Instrumentarium Klänge heraus, die diesem Equipment wohl keiner zugetraut hätte. „Omega Point“ strotzt nur so vor Erhabenheit, melancholischem Pathos und großflächigen Glücksmomenten. Der Musiker aus Nantes, der seit seinem 2001er Debütalbum „Le Pense Érrante“ und seinen Arbeiten für Theater und Ballett in seiner Heimat in diesem Metier kein Unbekannter ist, kreiert hier fiktive Soundtracks für fiktive Science Fiction Movies, die thematisch auf jeden Fall in den Sphären angesetzt sind, in denen dich niemand schreien hört. Also ganz weit draußen.

Irgendwie passen die wahrhaft stillen Stillleben, die schon mal an der Schwelle zum Post Rock kratzen (‚Minchir‘ mit Gastgitarrist Manuel Adnot, besitzt diese ganz speziellen Sigur-Rós-Atmosphären) oder mittels verzaubernder Piano-Melodie (eingespielt von Kollege Cédric Le Guillerm in ‚Bellatrix‘) zum Träumen animieren, zu den Klangexkursionen von Guérives Landsmann Valentin Stip, von dem nach seinem 2014er Meisterwerk „Sigh“ auch nichts mehr kam. Womit wir auch gleich die Kurve zurück zu „Omega Point“ bekommen haben. Da sich das – je länger man es erlebt – auch immer mehr zu einem kleinen Meisterstück entwickelt.
Bewertung: 11/15 Punkten (CA 11, KR 11)

Surftipps zu Sébastien Guérive:
Homepage
Facebook
YouTube
Instagram
Bandcamp
Spotify
Deezer

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

-Vermessungsingenieur -Weltenbummler -involviert in: Ornah-Mental, Nostalgia, Vanille & The Woodpeckers, Palin-Drone, Stella Maris, Das Zeichen (RIP), Schl@g, Karmacosmic...

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Sébastien Guérive – Omega Point

von Carsten Agthe Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0