Frost* – 13 Winters

0

(8CDs, Digital, InsideOut Music/Sony Music, 2020)
Als Werkschau ist unter dem Namen „13 Winters“ das bisherige Schaffenswerk von Frost* in einem schmucken, auf 3.000 Exemplare limitierten Artbook erhältlich. Bisher existieren zwar lediglich drei Studioalben derFormation um Produzent, Songschreiber, Keyboarder und Sänger Jem Godfrey existieren – nämlich „Milliontown“ (2006), „Experiments In Mass Appeal“ (2008) und „Falling Satellites“ (2016). Aber dieses Jahr brachte den Fans bereits die ausschließlich in digitalem Format erhältliche EP „Others„. Gemeinsam mit diversen Live-Mitschnitten und Bonusmaterial kommt diese üppige Box auf sage und schreibe acht CDs.

Im einzelnen teilen sich die 8 CDs folgendermaßen auf:
Disc 1 – Milliontown (2006) Remaster 2020 (58:37)
Disc 2 – Experiments In Mass Appeal (2008) Remix/Remaster 2020 (55:09)
Disc 3 – Falling Satellites (2016) Remaster 2020 (56:10)
Disc 4 – Falling Satellites – Instrumentals (2016) Remaster 2020 (56:10)
Disc 5 – Falling Satellive – Live 2017 (58:28)
Disc 6 – Others – EP (31:59)
Disc 7 – The Philadelphia Experiment – Live 2009 (69:17)
Disc 8 – This And That – B-Sides And Rarities (68:34)

Letztendlich passt dieser inhaltliche Overkill in gewisser Weise zum musikalischen Konzept von Frost*, deren popmusikalischer Neo Prog bzw. Progressive Rock moderner Prägung auch produktionstechnisch und kompositorisch immer gerne noch eine Schippe drauflegt. Man könnte auch sagen, dass ihre Musik zu Bombast und leichter Überproduktion neigt. In jedem Falle ist aber die auch hier wieder gebotene Qualität clever und überzeugend in Szene gesetzt.

Die drei Studioalben wurden allesamt einem Remastering unterzogen, bei den diversen Aufnahmen gehörten neben der aktuellen Kernmannschaft Jem Godfrey (Gesang, Keyboards), John Mitchell (Gitarre) und Nathan King (Bass) temporär noch folgende Musiker zum Line-Up: Andy Edwards (Schlagzeug), John Jowitt (Bass), Declan Burke (Gitarre) und Craig Blundell (Schlagzeug), als Gast ist u.a. Stargitarrist Joe Satriani zu hören.

Mit diesem Umfang und auch aufgrund des limitierten Charakters richtet sich diese Box ausschließlich an die Fans der Band, die damit ein musikalisches Rundum-Sorglos-Paket bekommen. Damit diejenigen, die nur an einen Teil der Box interessiert sind, nicht im Regen oder gar Frost stehen, ist jede CD ebenfalls separat im digitalen Format zu bekommen.
Bewertung: 11/15 Punkten

Surftipps zu Frost*:
Homepage
Facebook
Instagram
Twitter
YouTube
Bandcamp
Spotify
Festivalbericht Progdreams VI (2017)
ProgArchives
Wikipedia

Alle Abbildungen: Frost* / InsideOut Music

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Kristian Selm

Höre eigentlich alles quer durch den bunten Gemüsegarten des Progressive Rocks, vergesse dabei aber auch nicht den Blick über den Tellerrand hin zu "normaler" Rock- und Popmusik, auch wenn mir vom aktuellen Mainstream leider immer weniger gefällt.

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Frost* – 13 Winters

von Kristian Selm Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0