Illusion of Gravity – Too Late

0

Illusion of Gravity – Too Late (unsigned, 13.11.20)(39:38, digital, Eigenproduktion, 2020)
Die Vorstellung dieser 2013 in Turin gegründeten Formation kommt zwar ein bisschen spät, aber hoffentlich nicht zu spät. Und das liegt sicherlich nicht daran, dass ihr musikalischer Output nur von wenig Interesse ist. Im Gegenteil, was der Fünfer in der Besetzung

Federico Aluzzi – lead vocals / rhythm guitar
Umberto Alberto – keyboards
Alessandro Cascella – guitar
Gabriele Zuddas – bass guitar
Davide Garofalo – drums

auf seinem im November 2020 veröffentlichten Debütalbum „Too Late“ präsentiert, ist durchaus erfrischend und unterhaltsam. Der starke Gesang wird in englischer Sprache vorgetragen, überhaupt klingt „Too Late“ nicht gerade nach einem Werk einer italienischen Band.

Die fünf Songs sind allesamt mittellang mit Spielzeiten zwischen sechseinhalb und elf Minuten. Der neunminütige Titelsong eröffnet das Album und es dauert nicht lange, bis angesichts des starken Gitarrenspiels Erinnerungen an Pink Floyd geweckt werden. Doch die musikalische Gesamtausrichtung geht dann doch in eine etwas andere Ausrichtung. Es werden melodische Prog-Rock-Songs präsentiert, bei denen speziell die Gitarrenarbeit von Alessandro Cascella Erwähnung finden sollte, denn er setzt auf dem Album die entscheidenden Akzente. Hinzu kommt ein kompetenter Sänger, der perfekt zur präsentierten Musik passt. Aber auch die Tasten dürfen sich mal in den Vordergrund spielen wie beispielsweise die feine Orgel auf dem abschließenden elfminütigen ‚Kua-Fu‘, das am Ende noch mit symphonischen Keyboardflächen ausklingt. Auf ‚Strange Home‘, das sehr knackig mit feinem Bass und flotter Gitarre startet, klingen sie auch mal ein bisschen nach Riverside. Doch Illusion of Gravity, die als Coverband starteten, sind beileibe keine reinen Kopisten. Sondern sie arbeiten erfolgreich an ihrem eigenen Sound, der sehr erfrischend aus den Boxen kommt.

Noch liegt ihr Debüt nur als Download vor, doch es besteht die Chance, das Album mittelfristig auch als CD oder sogar auf Vinyl zu erhalten. Das Album hätte es sicherlich verdient!
Bewertung: 10/15 Punkten

Surftipps zu Illusion of Gravity:
Bandcamp
Facebook
Instagram
YouTube
Soundcloud
Apple Music
Amazon Music
Deezer
last.fm

Abbildungen: Illusion of Gravity

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Avatar

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Illusion of Gravity – Too Late

von Juergen Meurer Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0