Autor: Juergen Meurer

10.0
Reviews

(46:56, Digital, CD; Eigenveröffentlichung/Just for Kicks, 28.06.2024) Fughu? Gab es da nicht so ein nettes Symphonic-/Fusion-Instrumentalalbum circa Anfang der 2000er? Ja und nein – denn besagte Band schreibt sich “Fugu”. Und diese haben sich nicht geringfügig umbenannt und ein h hinzugefügt, da nun ein Sänger dabei ist. Nein, es handelt sich hier um eine Band aus Argentinien – was man allerdings aufgrund der englischen Texte zunächst einmal nicht heraushört. Und diese Südamerikaner sind durchaus keine Unbekannten, denn es handelt sich bei “Stolen Pictures” bereits um ihr fünftes Album und sie sind auch schon hierzulande gesichtet worden, denn sie waren 2022…

Weiterlesen
11.0
Reviews

(58:32, CD, digital; Eigenproduktion/Just for Kicks, 04.05.2024/Import: 06.06.2024) Was ist von Album Nummer Fünf vom Projekts Legacy Pilots des deutschen Musikers Frank Us zu erwarten? Hohe Qualität, denn darauf hat sich das Level der Band um den deutschen Multiinstrumentalisten eingependelt. Das Erscheinen des Vorgängeralbums “Helix” ist noch gar nicht so lange her. Und man könnte meinen, die Musiker seien seinerzeit gleich im Studio geblieben, um Material für ein weiteres Album aufzunehmen, denn die unten aufgelistete Musikerschar ist fast deckungsgleich mit der auf “Helix”. Und dies bedeutet beispielsweise, dass brillante Schlagzeugarbeit zu erwarten ist angesichts der Teilnahme von Minnemann und Sucherman.…

Weiterlesen
11.0
Reviews

(40:33, CD, digital; Crime Records/Just for Kicks, 28.06.2024) Die norwegische Formation blickt mittlerweile schon auf über 20 Jahre Bandgeschichte zurück, doch „Mindscapes“ ist erst ihr viertes Studioalbum, was unter anderem daran liegt, dass zwischen Bandgründung (2001) und Erscheinen des Debütalbums „To be continued…“ (2010) beinahe zehn Jahre lagen, und auch danach dauerte es von Album zu Album immer etwas länger („The Continuation“ von 2013, „Tribus“ aus dem Jahr 2018) und nun also „Mindscapes“. Die Band hat man bereits einmal auf der Loreley erleben können, einzelne Mitglieder auch ein zweites Mal, und zwar mit der Band Infringement. Zum finalen Night of…

Weiterlesen
10.0
Reviews

(50:36, CD, digital; Jadis Music/Just for Kicks, 06.06.2024) Nach langer Pause sind Jadis, pünktlich zu ihrem Auftritt auf der letzten Ausgabe der Night of the Prog, mit neuem Album zurück. An der Besetzung hat sich im Vergleich zum Vorgänger nichts geändert. Was bedeutet, dass es erfreulicherweise auch wieder mal etwas von Ex-IQ-Keyboarder Martin Orford zu hören gibt. Doch Jadis ist hauptsächlich Gary Chandler, dessen Stimme und Gitarrenspiel die Musik der Briten schon immer entscheidend geprägt hat. Das ist – wenig überraschend – auch auf dem neuen Werk so, bei dem eigentlich keinerlei Fragen offen bleiben, denn man bekommt exakt das…

Weiterlesen
12.0
Reviews

(79:00, 91:00, CD+Blu-ray, digital; Tigermoth Productions/Just for Kicks, 03.05.2024) Ganz schön viel “sanctuary”, was uns Mr. Reed mittlerweile anzubieten hat. Da sind nicht nur die drei Studioalben, sondern auch ein Live-Album “Sanctuary Live” und nun erneut eine Live-Aufnahme – die meisten Musiker der 2017er Live Version sind auch hier wieder mit von der Partie. Ob eine weitere Live-Aufnahme zwingend notwendig ist, sei mal dahingestellt, ein Argument dafür ist wohl, dass es sich zum ersten Mal um eine Blu-ray handelt. Auf jeden Fall wird der Fan dieser Musik hier wieder voll auf seine Kosten kommen. Der britische Allrounder Robert Reed ist…

Weiterlesen
10.0
Reviews

(101:46, 97:37, 2-DVD, Ver1 Musica Production/Ma.Ra.Cash Records/Just for Kicks, 24.02.2024) Das legendäre Night of the Prog Festival auf der Loreley schließt in diesem Jahr leider endgültig die Tore, doch es ist bei weitem nicht das einzige Festival in Europa, das sich hauptsächlich dem Progressive Rock widmet. So gibt es schon seit vielen Jahren ein Festival im italienischen Veruno, auf dem neben den vielen attraktiven italienischen Bands auch international bedeutende Prog Acts auftreten. Es ist sehr wahrscheinlich, dass dieses Festival auch in der Zukunft weiterhin stattfinden wird, was an den günstigen finanziellen Rahmenbedingungen liegen dürfte. Die zur Besprechung vorliegende Doppel-DVD bietet…

Weiterlesen
11.0
Reviews

(76:04,116:00, CD+DVD, MiG Music, 26.04.2024) Allein die Besprechungen auf dieser Seite zeigen, wie breit das Made in Germany (MiG) Music Label aufgestellt ist, was die in ihrem Programm enthaltenen Genres betrifft. Und so ist es auch keine Überraschung, dass dort auch Blues Rock auftaucht. Und der Name welcher Sängerin fällt dann automatisch ein, selbst wenn man, wie der Schreiberling, mit dieser Art Musik nicht viel am Hut hat? Genau, die legendäre Inga Rumpf. Sie startete ihre Karriere bei den City Preachers, um dann die Stimme von Frumpy zu werden, deren Alben Kultstatus erreichten. Leider hielt sich die Band nicht sehr…

Weiterlesen
11.0
Reviews

(39:21, CD, Digital, Kissing Sounds, 20.4.24) Das neue Album von Christian Gorsky alias Kellerkind Berlin ist nicht babyblau, sondern graublau. Laut Angaben des Künstlers entstand die Musik in einer für ihn ausgesprochen schweren Zeit voller Aufs und Abs. Und da war das Komponieren für ihn ein guter Rückhalt. Und so ist manches etwas düster und melancholisch ausgefallen, was aber nicht gleich heißt, dass das ganze Album ausschließlich eine Art Dark Ambient präsentiert. Nein, seine Einflüsse aus Klassik, Berliner Schule, Prog etc. finden sich durchaus hier wieder. Unterstütztung findet er hier wieder wie schon auf “Way Out“ durch die Rhythmusarbeit von…

Weiterlesen
11.0
Reviews

(15:45, Digital, Eigenproduktion, 05.03.2024) Hinter dem Kürzel “s475e” verbirgt sich der deutsche Elektronikmusiker Darius Speier, der laut bandcamp Angaben in seiner Musik Ambient und klassische Elektronische Musik miteinander verbindet und dabei auch progressive Elemente einfließen lässt. Das klingt ja schon mal recht spannend. Kann man denn diese Behauptung so stehen lassen? next stop earth by s475e Das vorliegende Album liefert leider nicht ausreichend Material, um dies schlussendlich beurteilen zu können, denn es sind gerade mal 16 Minuten Laufzeit, auf die es die insgesamt vier Titel bringen. Aber es wird schnell klar, dass obige Beschreibung durchaus zutreffend ist. Mächtige Sounds eröffnen…

Weiterlesen
8.0
Reviews

(45:18, CD, Digital; Djummi Records, 29.2.2024) Dave Schoepke und seine Musik – das ist unbekanntes Terrain für den Schreiberling. Und der erste Hördurchgang seines Albums “Sun Will Follow” lässt zunächst etwas ratlos zurück. Sammeln wir an dieser Stelle doch erst mal etwas Hintergrundinformation. Um wen geht es hier denn? Zumindest schon mal nicht um einen Musiker, der gerade erst seine ersten Schritte macht. Nein, er ist offensichtlich ein sehr erfahrener, gern gebuchter Musiker, der schon mit diversen Produzenten und Musikern zusammen gearbeitet hat. Das sind nicht nur Produzenten von Bands wie Smashing Pumpkins, Misfits, Bob Dylan oder Paul McCartney, sondern…

Weiterlesen