Es gibt das Be Prog! My Friend 2017, Baby

2

Be Prog My Friend Poster 2017

Während sich das Night of the Prog-Festival (NotP) m.E. immer mehr auf Neo- und Retroprog spezialisiert und so das musikalische Spektrum verengt und geriatrisiert, hat sich in Barcelona ein Alternativangebot entwickelt, das in kurzer Zeit zum festen Bezugspunkt am Progfirmament wurde.

Dieweil sich am Rhein Coverbands und abgehalfterte Leadsänger die Klinke in die Hand geben und andere Bands – mit einzelnen Ausnahmen – halbseichte neue Musik in altem Gewand feilbieten, um eine Ü50-Veranstaltung über den Fels zu bringen, begeistert die katalonische Metropole Barcelona auch dieses Jahr wieder mit einem Feuerwerk progressiver, frischer, einzigartiger und vorwärtsgewandter Musik.

Zugegeben, mit Cashcows wie Jethro Tull, Marillion und Portnoy’s Shattered Fortress als Zugpferden macht man sich in puncto Headliner derselben Sache schuldig, wobei man Haken als Portnoys Coverband schon spannend finden darf. Aber es ist das Rahmenprogramm, wodurch sich Be Prog! my Friend von der Opa-Generation im Rheintal abhebt.

Denn mit dem Devin Townsend Project, Leprous, Animals As Leaders, Ulver und Anathema werden den Altmeistern bei unserem Festival der Woche Interpreten modernen Progs so an die Seite gestellt, wie man es hierzulande wohl nie mehr zu sehen bekommen wird. Es ist eine Mischung aus zeitgemäß und altehrwürdig, Rock und Metal, gediegen und nie zuvor gehört, die einst auch auf der Loreley zelebriert und dann verwässert wurde. Genau jene Mischung, die ein derartiges Festival zu einem besonderem Ereignis werden lässt. Nun, vermissen muss man es dort nicht, denn so weit weg und so viel teurer ist Barcelona gar nicht mal.

Zudem geriert sich auch das ganze Drumherum in Barcelona entsprechend, denn das Festival findet mitten in einer der lebendigsten Städte Europas statt. Auf einem Platz mit feinster Architektur und pulsierendem Leben. So kommt es nicht von ungefähr, dass sich Be Prog! My Friend in nur drei Jahren zu einem Pflichttreffen für Fans aus ganz Europa entwickelt hat. Eigentlich ist es ja ganz gut, das man wählen kann, wie man seinen Prog genießt. Ob mitten in Deutschlands größtem Rentner-Touristengebiet bei Marmeladebrötchen und gerollten Schinkenwurstscheibchen zum Frühstück, oder im sprühenden Leben Barcelonas bei Chorizo, Gazpacho und Jamon.

30. Juni:
Caligula’s Horse
Animals as Leaders
Mike Portnoy’s Shattered Fortress (feat. Haken, Eric Gillette)
Marillion
Late Night Performer: Ulver

1. Juli:
Jardín De La Croix
Devin Townsend Project (plays “Ocean Machine: Biomech” in it’s entirety)
Anathema
Jethro Tull
Late Night Performer: Leprous (A show of audience requests).

Fotos: Martjin Balsters, Japp De Hekker

Poble Espanyol

Surftipps:
Festival-Website
Spotify-Playlist BPMF 2017
Festivalbericht 2016

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Teilen.

Über den Autor

2 Kommentare

  1. Lieber Raimund,

    dir hat ja ganz offensichtlich im Zusammenhang mit NOTP einer „auf den Schlipps getreten“. Lass uns teilhaben an dem Grund. Aber schiebe doch bitte keine Rezi für ein anderes Festival vor, um deinen Frust loszuwerden. Sei ehrlich und transparent. Wo drückt der Schuh?

  2. Raimond Fischbach am

    Lieber Uwe,

    danke der Nachfrage, meine Kleidung sitzt angenehm, und auch sonst is alles im Lot. Sei versichert, dass ich persönliche Streitigkeiten niemals auf so eine Ebene heben würde und es zudem Editoren gibt, die eben das zu verhindern wüssten, gottlob.
    Meine Empfehlung beinhaltet meine persönliche Meinung, und das haben wir durch den Zusatz „m.E.“ (meines Erachtens) auch kundgetan. Sie richtet sich natürlich an die Menschen, die über die veränderte Ausrichtung des NotP genauso denken wie ich.

    Es wird auch sicher dieses Jahr wieder eine durchaus positive Festival-Rezi über das NotP geben, und das ist auch gut so! Wir alle wünschen nämlich dem Winfried großen Erfolg, ehrlich. Ich freue mich übrigens, das dass NotP Fans hat, aber du bist sicher auch der Meinung, das es ein essentieller Bestandteil einer gesunden Medienlandschaft ist, positive wie negative Kritik gleichermaßen wiederzugeben.

    Die beiden Festivalberichte werden natürlich unabhängig voneinander geschrieben werden, damit eine eigen Meinungsbildung seitens der Leser möglich ist. Aber dazu müssen sie erst noch abgehalten werden.

    Liebe Grüße,
    Raimond

Antworten

Es gibt das Be Prog! My Friend 2017, Baby

von Raimond Fischbach Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
2