The Foxholes – Radio Cincinnati

1

a3848322943_10(29:48, CD, Eigenveröffentlichung, 2015)
The Foxholes sind eine 2006 gegründete Gruppe – oder eher ein Projekt – aus Spanien. Progressiv in ihrem Falle bedeutet eine Mischung aus Alternative Rock, Indie mit Prog-Einflüssen, viel Elektronik und ein wenig Porcupine Tree. „Radio Cincinnati“ ist ihr 2015 erschienenes fünftes Werk.

‚Andrómeda I‘ ist das atmosphärische instrumentale Intro zum Album, den zweiten Teil gibt es später, quasi zur Mitte des Albums, nochmal ganz anders und rockiger. Aber erstmal bleiben wir bei Part I: Der Übergang zu ‚Accidente Club‘ ist fließend. Gesungen wird spanisch, die Produktion ist sauber, alles wirkt gut aufeinander abgestimmt.

‚El Miso Sol‘ kommt ein wenig härter und aggressiver daher. Über allem schweben elektronische Töne, die perfekt zu den härteren Gitarren, Bass und Drumsounds passen und einen abgestimmten Sound und Stil ergeben. ‚Tu Función‘ ist wieder ruhiger, die Mischung aus den Parts der Akustikgitarre und harten Riffs erinnert an Steven Wilson. Hier klingen die Synthies etwas zurückgenommen. ‚De Tus Manos‘ lässt aufhorchen – das erinnert teilweise an ‚Index‘. Der Song ist rund und ein Highlight des Albums, vor allem das Gitarrensolo ist klasse. Es geht direkt über in ‚Aswang‘, dass diesen Stil fortführt. Der Song hat eine etwas unangenehme, bizarre Atmosphäre.

Zum Schluss das sehr ruhige, schwermütige ‚Te Lo Vuelvo A Recordar‘  – wieder mit klasse Gitarren -, und schon ist das recht kurze Album vorbei.

So klingt also das Radioprogramm in Cincinnati. Ein Mix aus elektronischen und rockigen Elementen, die gut miteinander harmonieren. Kein Meisterwerk, aber ein tolles kleines Album!
Bewertung: 9/15 Punkten (KR 8, PR 9)

Surftipps zu The Foxholes:
Homepage
Facebook
Twitter
Soundcloud
Bandcamp
YouTube
Google+
Reverbnation

Print Friendly, PDF & Email
Teilen.

Über den Autor

Philipp Roettgers

“Journalism is a low trade and a habit worse than heroin, a strange seedy world of misfits and drunkards and failures.” - Hunter S. Thompson. “Art is long and life is short, and success is very far off.” - J. Conrad

1 Kommentar

  1. Pingback: The Foxholes - Un Mal Menor

Antworten

The Foxholes – Radio Cincinnati

von Philipp Roettgers Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
1