Betreuer-Charts 2015

4

Charts. Cannot. Conceal.

Zwischen zwei Zimtsternen schnell noch die Jahres-Top-10 der Redaktion:
Die Betreuer geben hier die für sie „zehn wichtigsten Veröffentlichungen des Jahres“ unter den 2015 erschienenen Audio-Medien mit mindestens einigem Prog-Appeal an – ganz nach Gusto durchnummeriert oder ungewichtet.

20150228-IMGP3112

Auch ohne exakte Auszählung oder gar statistische Aufbereitung der vergebenen Punktezahlen oder Teapots können die untenstehenden Betreuer-Charts nicht verbergen, dass der übliche Hauptverdächtige mit weitem Abstand vorne liegt.

Hand. Cannot. Erase

Doch auch anderes mehrfach genanntes Chartsfutter wie – nur mal als Beispiel – Perfect Beings, THEO oder die wunderbaren Liserstille sind es wirklich wert, sich (immer) wieder mit ihnen zu beschäftigen. Etwa in der für viele etwas ruhigeren Zeit „zwischen den Tagen“.

2015_05_26_LISERSTILLE_Underground_L-5568

Liebe Leser, an dieser Stelle bedanken wir uns auch gerne für Eure geschätzte Aufmerksamkeit und ganz besonders für Eure überraschend häufig gespendeten Rückmeldungen auf unser Treiben. Bleibt gesund und proggt angenehm in ein hoffentlich stets wohlbetreutes 2016!

 

Klaus Bornemann

  1. Steven WilsonHand. Cannot. Erase.
  2. Spocks Beard – The Oblivion Particle
  3. Argos – A Seasonal Affair
  4. Neal Morse Band – The Grand Experiment
  5. Seven Steps To The Green Door – Fetish
  6. Franck Carducci – Torn Apart
  7. THEO – The Game Of Ouroboros
  8. Seven Reizh – La Barque Ailée
  9. David Gilmour – Rattle That Lock
  10. Dave Kerzner – New World

 

Annika Dormeyer

  1. Liserstille – Empirical Ghost
  2. Agent FrescoDestrier
  3. TesseracT – Polaris
  4. Arstidir – Hvel
  5. Leprous – The Congregation
  6. Antimatter – The Judas Table
  7. Riverside – Love, Fear and the Time Machine
  8. Sylvan – Home
  9. Caligula’s Horse – Bloom
  10. Steven WilsonHand. Cannot. Erase.

 

Wolfram Ehrhardt

  1. Steven WilsonHand. Cannot. Erase.
  2. Barock Project – Skyline
  3. Perfect BeingsII
  4. Yes – Progeny – Highlights From Seventy-Two
  5. Yes – Fragile (Steven Wilson Remix 2015 CD/Blu-ray)
  6. Seven Reizh – La Barque Ailée
  7. Crippled Black Phoenix & Se Delan – Oh’Echo-es
  8. Seven Steps To The Green Door – Fetish
  9. Anderson Ponty Band – Better Late Than Never
  10. Asturias – Missing Piece Of My Life

 

Christoph Firmenich

  1. Steven WilsonHand. Cannot. Erase.
  2. Riverside – Love, Fear and the Time Machine
  3. RPWL – Play Pink Floyd
  4. THEO – The Game Of Ouroboros
  5. Steve Hacket – Wolflight
  6. Spocks Beard – The Oblivion Particle
  7. Dave Kerzner – New World
  8. Gov’t Mule – Sco-Mule
  9. Argos – A Seasonal Affair
  10. Seven Steps To The Green Door – Fetish

 

Dieter Hoffmann

  1. Steven Wilson – Hand.Cannot.Erase
  2. Perfect Beings – II
  3. The Church – Further/Deeper

 

Henrik Kropp

  1. Steven Wilson – Hand.Cannot.Erase
  2. Beardfish – 4626 Comfortzone
  3. Perfect Beings – II
  4. Riverside – Love, Fear And The Time Machine
  5. Lonely Robot – Please Come Home
  6. Spocks Beard – The Oblivion Particle
  7. The Tangent – A Spark In The Aether
  8. Mystery – Delusion Rain
  9. Iron Maiden – The Book Of Souls
  10. Subsignal – The Beacons Of Somewhere Sometime

 

Jürgen Meurer

  1. Steven Wilson – Hand. Cannot. Erase.
  2. Patterson/Eyre – Northlands
  3. Tiger Moth Tales – Cocoon
  4. THEO – The Game Of Ouroboros
  5. Psychedelic Ensemble – The Sunstone
  6. Perfect Beings – II
  7. Grobschnitt – 79:10 (Box)
  8. Methexis – Suiciety
  9. La Fabbrica Dell Assoluto – 1984: L’ultimo Uomo d’Europa
  10. Ciccada – The finest of Miracles

 

Klaus Reckert

  1. GazpachoMolok
  2. Steven WilsonHand. Cannot. Erase. („Original Demos“-CD ex Deluxe Book Ed.)
  3. Black Space RidersRefugeeum
  4. Iron Maiden – The Book Of Souls
  5. Liserstille – Empirical Ghost
  6. Kyrbgrinder – Chronicles Of A Dark Machine
  7. M-Opus – 1975 Triptych
  8. Fjieri – Words Are All We Have
  9. Van der Graaf Generator – Merlin Atmos
  10. Jeff Beck – Live+

 

Kristian Selm

 

Jürgen Wissing

  1. Steven WilsonHand. Cannot. Erase.
  2. Barock Project – Skyline
  3. Riverside – Love, Fear And The Time Machine
  4. Van der Graaf Generator – Merlin Atmos
  5. Arena – The Unquiet Sky
  6. M!ndgames – Paradox of Choice
  7. Delirium – L’Era della Menzogna
  8. Subsignal – The Beacons Of Somewhere Sometime
  9. Christine and the Queens – Chaleur Humaine (Re-Release als CD+DVD)
  10. Seven Reizh – La Barque Ailée

Außer Konkurrenz, da unveröffentlicht:
Simon Says – Tigers (Demo-Track) – wertig an Nr. 2 zu führen!

Fotos: Timo Riedel (Steven Wilson), Tobias Berk (Liserstille)

Print Friendly, PDF & Email
Teilen.

Über den Autor

Klaus Reckert

"everything happy, and progressive, and occupied" K. Grahame, The Wind In The Willows

4 Kommentare

  1. Dieter Hoffmann
    Dieter Hoffmann am

    Ich wünsche Euch allen ein proggiges Weihnachtsfest mit hübschen runden Geschenken. Das erste Jahr mit euch hat echt Spaß gemacht und die Charts zeigen, dass alle Bereiche unseres Genres zum Zuge kommen.
    Nice! Feiert schön!
    viele Grüße
    Dieter aka st64

  2. Pingback: Betreuer-Charts 2016

  3. Pingback: Steven Wilson zu "To The Bone"

Antworten

Betreuer-Charts 2015

von Klaus Reckert Artikel-Lesezeit: ca. 3 min
4