Karaba – Live in Vienna

0
Karaba - Live in Vienna (Adansonia, 9.11.20)

Abbildung: Karaba; Artwork: Leonard Will

(42:01, Vinyl, Digital, Adansonia Records, 2020)
Im Prä-Coronazän, Anno 2019, spielte das Münchner Quartett Karaba ein Konzert im Aera in der Hauptstadt Österreichs. Dieser Auftritt wurde von Stefan Postavka mitgeschnitten. Im Nachgang erfolgte eine Auswahl von fünf Stücken dieses Live Spektakels, welche dann von Lorenz Kainz gemischt und produziert, und von Eroc gemastert wurden. Infolgedessen gibt es für uns dankbarerweise ein schönes Konzert für den heimischen Plattenspieler, das wir über Adansonia Records beziehen können.

Zu hören sind die künstlerischen Erzeugnisse von:
Maasl Maier – Bass,
Andreas Kainz – Keyboards,
Jakob Thun – Schlagzeug,
Louis Bankavs – E-Gitarre.

Karaba präsentieren sich ein weiteres Mal als äußerst talentierte junge Gruppe. Auf der Basis von psychedelischem Krautrock mit gelegentlichen Ausreißern in Richtung Space Rock, spielen die Münchner eklektischen Jazz Prog mit flottem Funk-Einfluss. Die Musik ist von einer irren Dynamik geprägt, bei der jedes Instrument mal weiter in den Vordergrund rückt und dann wieder unterstützend mitwirkt. Dabei fließen Themen und Motive leicht und locker ineinander und schaukeln einander gegenseitig in die Höhe. Besonders im abschließenden Lied ‘Gentrification’ kommt diese Bewegung sehr gut zur Geltung.

Bezeichnend für “Live in Vienna” ist die außerordentliche Leichtigkeit, mit der Karaba ihre anspruchsvolle Musik darstellen. Wer die Band schon einmal auf der Bühne erlebt hat, wird dem Autoren zustimmen, dass ein Konzert von Karaba eine wahre Offenbarung ist. Wer auf vielseitigen, jazzigen und abwechslungsreichen Krautrock steht, sollte sich ein solches Konzert in Zukunft nicht entgehen lassen. Und bis es wieder so weit ist, liefert die Live LP die Grundlage zur Überbrückung.
Bewertung: 10/15 Punkten (RG 10, KR 11)

Surftipps zu Karaba:
Homepage
Facebook
Bandcamp
YouTube (Klangschutz)
Spotify

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Raphael Lukas Genovese

Kontemporär in Würzburg ansässig. Irgendwo zwischen Punk, Psychedelic, Kraut, Wahnsinn und Jazz zuhause.

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Karaba – Live in Vienna

von Raphael Lukas Genovese Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0