Mazzeri – Mazzeri

0
Mazzeri - Mazzeri (unsigned, 30.3.20)

Abbildung: Mazzeri / Artwork: Jbaâl

(48:16, CD, Digital, Eigenveröffentlichung, 2020)
Mazzeri ist eine im Jahr 2017 auf der französischen Mittelmeerinsel Korsika gegründete Band. Sie besteht aus Jbaâl (Synthesizer, Piano, Aufnahme, Mix und Artwork), Alexis Balli (Schlagzeug), Olivier Torre (Bass und Saxophon) und Thomas Viti (Gitarre und Gesang). Der ehemalige Gitarrist Julien Pasqualaggi hat ebenfalls an der Arbeit zum selbstbetitelten Debüt-Album mitgewirkt.

Auf ihrem ersten Werk präsentieren Mazzeri vier Stücke, die alle zwischen acht und sechzehn Minuten laufen. In den ersten beiden Liedern ‘Prohpète’ und ‘Megachurch’ gibt es allerhand Religionskritik in englischer Sprache zu hören. Der dritte Anspieler ‘Gloria’ verzichtet komplett auf Text und im abschließenden Track ‘Gouffre’ (französisch: Abgrund) besingen die Korsen das Ende in französischer Sprache.

Das etwa dreiviertelstündige Erstlingsalbum spielt sich im gemächlichen bis mittleren Tempo ab. Dafür wird an Intensität und Vielfalt nicht gespart, wenn Mazzeri ihren “Sornagonic Doom” spielen. Dabei lassen sie mächtigen Doom Metal mit einer leichten Tendenz zum Drone mit opulentem Progressive Rock verschmelzen. Besonders im instrumentalen Stück ‘Gloria’ macht sich eine präsente Atmosphäre symphonischem Prog und liturgischer Orgelmusik bemerkbar.

Auf den anderen drei Liedern setzen Mazzeri das Narrativ sehr stark in den Vordergrund, sodass der Gesang von Thomas Viti sich mit anklagendem Ton vom dunklen aber pompösen Hintergrund absetzt. In jedem der vier Stücke machen sich leider mal mehr und mal weniger Längen breit. Auch wenn Mazzeri die Ohren mit ihren sich auftürmenden Prog Licks immer wieder fangen, gehen sie ihnen in langen Doom Passagen gelegentlich verloren. Hier und da hätte eine schmalere Aufmachung in der Songstruktur sicherlich mehr Bindung erzeugen können.

Als Einstand ist das selbstbetitelte Album eine solide Leistung. Mit ihrem finsteren Prog Rock und epischen Doom Metal können Mazzeri sicher noch mit der einen oder anderen guten Veröffentlichung aufwarten.
Bewertung: 9/15 Punkten (RG 9, KR 10)

Surftipps zu Mazzeri:
Facebook
Instagram
Bandcamp
Deezer
Tidal
Napster
Amazon Music
Google Music
Apple Music
YouTube
Spotify

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Raphael Lukas Genovese

Kontemporär in Würzburg ansässig. Irgendwo zwischen Punk, Psychedelic, Kraut, Wahnsinn und Jazz zuhause.

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Mazzeri – Mazzeri

von Raphael Lukas Genovese Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0