Elephant Tree – Habits

0

(43:20, Vinyl, CD, Digital, Holy Roar Records, 2020)
Elephant Tree widmen sich seit ihrer Gründung im Jahre 2014 der Kombination von Gegensätzen. Schwere Blues-Rock-Riffs treffen auf leichtfüßige Licks, düstere Shoegaze-Atmosphäre vereint sich mit treibenden Rhythmen, spindeldürre Melodien entpuppen sich auf dem Fundament gewaltiger Basslandschaften.

Nahezu exakt vier Jahre später nach Erscheinen des selbstbetitelten Albums melden sich Elephant Tree mit einem neuen Werk zurück. Auf Holy Roar Records erscheint das dritte Werk mit dem sehr gewöhnlich klingenden Namen “Habits” – ein achtstückiges Produkt dessen Tracks mit Ausnahme des Intros ‘Wake.Repeat’ und des überleitenden ‘The Fall Chorus’ allesamt zwischen vier und sieben Minuten dauern. Und auf diesem Album präsentiert sich die Truppe aus stärker denn je zuvor, wie sie allein schon mit der vorab veröffentlichten Single ‘Sails’ unter Beweis stellen konnte.

Die Basis für den starken Auftritt von Elephant Tree auf ihrem neuen Album ist das leiste Knistern und Rauschen von Shoegaze im Hintergrund. Darauf aufbauend erzeugen Bass und Schlagzeug mit massiver und kräftiger Behäbigkeit mal schweren Blues Rock und mal süßlich atmosphärische Klänge. Besonders in den ruhigeren Passagen können Gitarre und Synthies psychedelisch, umeinander flirrend die düster-schöne Melancholie unterstützen. Tun sie das gerade mal nicht, hauen sie mit voller Stoner Rock Manier auf den Putz. Über dieser vielfältigen Landschaft unterschiedlichster Sounds, die wie ein Ökosystem oder ein buntes Puzzle reibungslos zusammen passen, schwebt in atemberaubender Distanz der Gesang. Mit dünner und doch kräftiger Stimme dringen die Worte wie aus großer Höhe durch den Körper aus Klang.

“Habits” von Elephant Tree ist äußerst vielseitig und steht doch als Einheit zusammen. Die bunte Mischung aus Psychedelic Pop, Blues Rock, Shoegaze und Stoner Rock passt in jedem einzelnen Stück ideal zusammen. Das Album hört sich wie ein großes, zusammenhängendes Werk, das immer mal wieder seine Ausrichtung und Gewichtung leicht verlagert, sich aber von vorne bis hinten treu bleibt. Gelegentlich sind Vergleichswerte wie Mars Red Sky oder Darker My Love gegenwärtig, die dem einzigartigen Hörgenuss aber keinen Schaden zufügen.

Derzeit planen Elephant Tree in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 jeweils eine Tournee in Europa sowie in Australien. Hier seien alle Daumen gedrückt, dass es auch dazu kommt. Bis dahin lohnt es sich, die Tourdaten zu verfolgen.
Bewertung: 13/15 Punkten (RG 13, KR 12)

Surftipps zu Elephant Tree:
Homepage
Facebook
Instagram
Twitter
Bandcamp
Soundcloud
YouTube
Spotify

Alle Abbildungen: Elephant Tree / Holy Roar Records

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Raphael Lukas Genovese

Kontemporär in Würzburg ansässig. Irgendwo zwischen Punk, Psychedelic, Kraut, Wahnsinn und Jazz zuhause.

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Elephant Tree – Habits

von Raphael Lukas Genovese Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
0