Mike Keneally – Scambot 2

0

(64:32, Download, Exowax, 2016)
Anspruchsvolle, nicht kategorisierbare  Musik – so lässt sich der zweite, wesentlich zugänglichere Teil des recht schrägen, kompromisslosen “Scambot”-Konzepts von Mike Keneally beschreiben. Sieben Jahre nach dem ersten Teil ist er jetzt erschienen. Wer es etwas genauer wissen will, dem kann man einen sehr eigenständigen, überaus originellen Stilmix aus diversen Schattierung von Progressive-, Jazz- und Country Rock bis hin zu kammermusikalischen sowie zappaesken Momenten sowie kleineren Schippen Progmetal und Hard Rock anbieten.

Zum Konzept nur so viel: In der epischen Geschichte geht es um einen miesepetrigen Typen namens “Scambot”, dessen Verhalten und Persönlichkeit von einem bösen Industriemagnaten namens Ophunji kontrolliert wird und in der zudem jede Menge eigenwillige Gestalten und Seltsamkeiten auftauchen. Mike Keneally kümmert sich nicht um irgendwelche Erwartungshaltungen. Er wirft einfach alles in einen Topf, rührt kräftig um und präsentiert eine sehr geschmackvolle Variante seiner Interpretation von Rockmusik.

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen. Hierdurch werden Daten an YouTube übertragen. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren und Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNzAyIiBoZWlnaHQ9IjM5NSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC83Y1JZT3ZtREJRYz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Das Album wird durch Groove, selbstironischen Humor und einen für Keneally-Verhältnisse recht melodischen Ansatz zusammengehalten, auch wenn manches zunächst seltsam erscheinen mag. Zudem sind jede Menge fähige Musiker am Start (u.a. Bryan Beller, Marco Minnemann, Joe Travers), die komplexe Wendungen aber eben auch lässige Rhythmen locker aus dem Ärmel schütteln. Das kann in Riff-orientieren Hard Rock wie bei ‘Roll’ münden, es reicht bis zu flirrendem Jazz Rock (‘Pretzels’), oder gibt sich zurückgenommen und beinahe balladenhaft (‘Constructed’).

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen. Hierdurch werden Daten an YouTube übertragen. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren und Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNzAyIiBoZWlnaHQ9IjM5NSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC84Y2ZKSktrX0x4OD9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

“Scambot 2” ist kein Album für Angsthasen, aber eben doch nicht so überladen und verkopft dass man keine Orientierung fände. Es zeigt, wie ein begnadetet Gitarrist eben nicht einfach nur drauflos frickelt, sondern sein Können mit viel Gefühl und kompositorischer Finesse und Feingliedrigkeit unter Beweis stellt. Wer von Mike Keneally nicht genug bekommen kann, greift zur Limited Edition, die eine Bonus-CD mit Songs aus den “Scambot”-Sessions bietet. (Anmerkung der Schlussredaktion: “Scambot 2 comes with a bonus album called Inkling”)
Bewertung: 11/15 Punkten (KR 13, KS 11)

Mike Keneally (Foto: Künstler)

Surftipps zu Mike Keneally:
Homepage
Facebook
Soundcloud
iTunes
Mike Keneally Store
Radio Keneally
Twitter
YouTube
Google+
Spotify

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Kristian Selm

Höre eigentlich alles quer durch den bunten Gemüsegarten des Progressive Rocks, vergesse dabei aber auch nicht den Blick über den Tellerrand hin zu "normaler" Rock- und Popmusik, auch wenn mir vom aktuellen Mainstream leider immer weniger gefällt.

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um unseren Websitenutzern bestmögliche Funktionalität und somit bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können. Weitere Informationen findest du hier. [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Welche Cookies möchtest du zulassen?

Wähle eine Option, um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe zu Cookies

Wir verwenden Cookies, um unseren Websitenutzern bestmögliche Funktionalität und somit bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können. Um fortzufahren, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen erklärt.

  • Alle Cookies:
    Alle Cookies, auch solche, die durch eventuelle Nutzung aktivierter eingebetteter Inhalte von Drittanbietern gesetzt werden, zum Beispiel YouTube, Facebook, Twitter, Google+, Soundcloud, Bandcamp, Vimeo etc.
  • Nur Cookies von BetreutesProggen.de:
    Nur Cookies von BetreutesProggen.de, hierzu zählen auch Tracking- und Analysecookies für Websitezugriffsstatistiken (selbstverständlich anonymisiert).
  • Keine Cookies:
    Keine Cookies erlauben außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Hier kannst Du Deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern: Impressum. Datenschutzerklärung

Zurück

Mike Keneally – Scambot 2

von Kristian Selm Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0