Krautzone – The Complete Works

0

(49:32 + 65:52, 2 CD, Sulatron/Broken Silence, 2015)
Die K-Zone ist eine Interzone, in die sich Mitglieder der Bands Electric Moon, The Pancakes und Zone Six seit 2011 begeben, um „Krautrock in seiner ursprünglichen Form“ zu zelebrieren: „Freie Musik in freiem Fluss, archaisch, trancig, experimentell, kosmisch abgedriftet und mit fettem Vintagesound“ (Label-Info). Kommt alles hin.

‚Liebe‘ zum Beispiel beginnt bezeichnenderweise verhallt tastend und irgendwie „unverhofft“, baut sich dann aber zu einer mächtigen Gefühls- und Soundwand auf. Diese Doppel-CD hier versammelt alles, was die Krauter bislang auf Vinyl rüberwachsen ließen, einschließlich des Materials einer Split-LP mit Lamp Of The Universe.

Persönlicher Favorit des Rezensenten ist das hier als Bonus enthaltene, bislang unveröffentlichte ‚Schwebung‘. Für den zum Genre ideal passenden, wenig höhenbetonten Sound sorgte das Mastering von Großmeister Eroc.
Bewertung: 10/15 Punkten

www.sulatron.com
Surftipps zu Krautzone:
Facebook
Soundcloud
Bandcamp
last.fm

Teilen.

Über den Autor

Klaus Reckert

"everything happy, and progressive, and occupied" K. Grahame, The Wind In The Willows

Antworten

Krautzone – The Complete Works

von Klaus Reckert Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0