Electric Moon – Flaming Lake

0

ElectricMoon-FlamingLake-2015-Cover(76:26, CD, Sulatron/Cargo, 2011/2015)
Diese Liveaufnahmen von Electric Moon waren 2011 zunächst nur auf CD-R sowie – limitiert auf 500 Exemplare – als Vinyl-Doppelalbum erschienen.

Beim Bekanntmachen mit der seit Ende letzten Jahres verfügbaren CD-Neuauflage wird schnell verständlich, warum die Erstausgaben (und auch die zeitgleich nachgelegten Vinyls – LP1 blau, LP2 in orange – bereits wieder!) so zügig ausverkauft waren: Hier wurde ein sehr inspiriertes und inspirierendes Konzert kongenial konserviert. ‚The Cosmic Creator‘ beginnt noch sanft à la ‚Careful With That Axe, Lulu‘, das Titelstück ist recht spacig, aber spätestens bei den ‚Lost And Found Souls‘ geht es abwärts in die lavakochende Stoner-Unterwelt. Herrliches Wah-getriebenes Gitarrenspiel von Sula Bassana aka Dave Schmidt, wuchtige Bass-Linien von Komet Lulu (auch Artwork) und das eines wahren Power-Trios würdige Drumming von Alex begeistern hier besonders. Für das abschließende ‚Burning Battenberg‘ bemannte Philipp Wolf von Daturana die Schießbude.

Rundum empfehlenswertes Werk.
Bewertung: 12/15 Punkten

Surftipps zu Electric Moon:
Homepage
„Flaming Lake“ kaufen
Facebook
Twitter (Komet Lulu)
Bandcamp
Soundcloud
MySpace
last.fm
ProgArchives
Discogs
Wikipedia

Print Friendly, PDF & Email
Teilen.

Über den Autor

Klaus Reckert

"everything happy, and progressive, and occupied" K. Grahame, The Wind In The Willows

Antworten

Electric Moon – Flaming Lake

von Klaus Reckert Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0