Heavy Temple – Lupi Amoris

0

Heavy Temple - Lupi Amoris (MagneticEyeRecords, 18.06.21)(32:58, CD, Vinyl, Digital, Magnetic Eye Records, 2021)
That’s the real Philly-Sound! Die heilige Dreifaltigkeit aus High Priestess (!!!) Nighthawk, Lord Paisley und Baron Lycan geben sich die Ehre und knallen uns ein Schwergewicht um die Ohren, als ob es kein Morgen gäbe. Gut, das Album währt dann auch nur geringfügig länger als die bisher veröffentlichten Kleinformate „Heavy Temple“ und „Chassis“, geht aber mit seiner etwas mehr als halbstündigen Spielzeit schon einmal als Album durch.

Die Hohepriesterin des Stoner’n Heavy Rock (Gesang, Bass!), hat ihre Mannen im Griff, was aus „Lupi Amoris“ – was soviel bedeutet wie die Wölfe der Liebe – eine übersichtliche Tour de Force macht. Mit ‚A Desert‘, ‚The Wolf‘ sowie ‚The Maiden‘ steckt das Trio die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten großzügig ab, ehe mit dem zehnminütigen ‚Isabella (With Unrelenting Fangs)‘ der Spaß erst einmal vorbei ist und Bands wie Black Sabbath schwer, mächtig und lang anhaltend Tribut gezollt wird. ‚Howling Of A Prothalamion‘ drückt dann noch einmal mächtig auf die Tube und zeigt an, dass das Trio auch so richtig heavy kann! Nur ist dann eben nach einer halben Stunde auch Schluss.
Bewertung: 9/15 Punkten (CA 9, KR 10)

Surftipps zu Heavy Temple:
Facebook
YouTube
Instagram
Bandcamp
Spotify
Deezer
last.fm

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

-Vermessungsingenieur -Weltenbummler -involviert in: Ornah-Mental, Nostalgia, Vanille & The Woodpeckers, Palin-Drone, Stella Maris, Das Zeichen (RIP), Schl@g, Karmacosmic...

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Heavy Temple – Lupi Amoris

von Carsten Agthe Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0