Eraldo Bernocchi & Hoshiko Yamane – Mujo

0

Eraldo Bernoccchi/Hoshiko Yamane - Mujo (Denovali Records/ Cargo, 2021) (51:42, CD, Vinyl, Digital, Denovali Records/Cargo, 2021)
Wenn ex-Sigillum S Eraldo Bernocchi (welcher sich in den letzten Jahren durch seine Kollaborationen mit u.a. Harold Budd, Nils Petter Molvaer, Porcupine Trees Colin Edwin via Metallic Taste Of Blood oder Thomas Fehlmann einen Namen gemacht hat) sowie Hoshiko Yamane, die seit 2011 Mitglied bei Tangerine Dream ist, gemeinsame Sache machen, dann muss wahrlich etwas überaus Extravagantes dabei herauskommen. Auf „Mujo“, ihrem ersten gemeinsamen Album nun, finden sich Soundscapes fernab ausgetretener Pfade. Hier schöpfen die beiden Protagonist*innen aus dem Vollen, nämlich den Erfahrungen ihrer bisherigen Karrieren, welche jene dann doch schon in Bereiche verschlug, denen eine gewisse Zeitlosigkeit anhaftet.

Das aus dieser Konstellation heraus resultierende Album bewegt sich nicht zwingend in Bereichen von Electronica, Avantgarde und Semiklassik, wobei Letzteres durch das exzellente Violinenspiel Yamanes Unterstützung erfährt, wohl aber kann man diese als Eckpfeiler beziehungsweise Eingangstor in eine Welt werten, die sicher als endemisch zu kategorisieren ist. Mit weniger Rhythmik aber dafür mehr elektronisch geprägten Flächen gleitet das Duo hierbei schwerelos über fast windstille Gestade.
Bewertung: 11/15 Punkten

Surftipps zu Eraldo Bernoccchi/Hoshiko Yamane:
Homepage
Soundcloud
Youtube
bandcamp
Spotify
Wikipedia

Abbildung: Eraldo Bernoccchi/Hoshiko Yamane

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Carsten Agthe

-Vermessungsingenieur -Weltenbummler -involviert in: Ornah-Mental, Nostalgia, Vanille & The Woodpeckers, Palin-Drone, Stella Maris, Das Zeichen (RIP), Schl@g, Karmacosmic...

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Eraldo Bernocchi & Hoshiko Yamane – Mujo

von Carsten Agthe Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0