Action & Tension & Space – Explosive Meditations

0

Abbildung: Action & Tension & Space

(39:56, Vinyl, CD, Digital, Kapitän Platte, 2019)
Nachdem sich die vier Haugesunder Musiker Julius Lind, Per Steinar Lie, Ørjan Haaland und Øystein Braut im Jahr 2018 mit dem “Skåredalen Funhouse” beschäftigten, stand schon im Folgejahr das nächste Album von Action & Tension & Space bereit.

Gerade mal drei Anspieler hat die vierzigminütige Veröffentlichung “Explosive Meditations” vorzuweisen. Diese drei Stücke haben die vier Norweger dafür jedoch bis oben hin mit experimenteller und psychedelischer Instrumentalmusik gespickt. Die jazzigen Klänge des Vorgängers wurden etwas zurückgeschraubt. Dafür entführen Action & Tension & Space auf “Explosive Meditations” ihr Zuhörenden stärker in Richtung indischer und orientalischer Klangwelt.

Experimenteller und abstrakter als zuvor lädt das Album dazu ein, sich in eine tiefe Trance zu tanzen. Der Titel des Album ist dahingehend äußerst passend. Auf groovigen Bewegungen erzeugt die Musik einen meditativen Effekt, der sowohl auf der Tanzfläche im Stehen als auch auf einem gemütlichen Sofa umgeben von Räucherkerzen genossen werden kann.

Und dann ist da noch das explosive Moment. Es sind keine plötzlichen und überraschenden Knalle, welche die Trance unterbrechen. Dennoch sind Einschläge spürbar, die wie in Zeitlupe und in weiter Entfernung ihre Wellen ziehen. Die Erschütterungen wabern langsam, sind aber trotzdem erkennbar.

Mit ihrem dritten Album haben Action & Tension & Space deutlich experimenteller agiert. Hier werden sich wohl Geister scheiden, da einige das aufregende Element von “Explosive Meditations” bevorzugen, wohingegen andere die Entspannung von “Skåredalen Funhouse” lieber mögen.
Bewertung: 11/15 Punkten (RG)

Surftipps zu Action & Tension & Space:
Facebook
Instagram
SoundCloud
Bandcamp (Kapitän Platte)
YouTube
Spotify

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Raphael Lukas Genovese

Kontemporär in Würzburg ansässig. Irgendwo zwischen Punk, Psychedelic, Kraut, Wahnsinn und Jazz zuhause.

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Action & Tension & Space – Explosive Meditat…

von Raphael Lukas Genovese Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0