Waxy – Betting On Forgetting

0

(42:16, CD, Bowlleg Records, 2019)
Das Trio Waxy hat sich im Zuge des letzten großen Hype um Stoner und Desert Rock in der kalifornischen Wüste zusammengetan. Seit inzwischen bald zwei Jahrzehnten sind Robert Owen, Damien Lautiero und Jeff Bowman unterwegs, um auf runtergestimmten Instrumenten den Sound der Wüste zu vertonen.

Unterstützung aus der Szene haben Waxy dabei seit Anbeginn ihrer Schaffensphase. Und so ist auf der neuen CD “Betting on Forgetting” nicht nur Wegbegleiter und langjähriger Freund von Waxy John Garcia zu hören, sondern auch Nick Olivieri, Ronnie King, und Sean Wheeler geben sich ebenfalls die Ehre.

Was Waxy auf “Betting on Forgetting” präsentieren ist eine Mélange aus klassischem Stoner und Desert Rock der etwas langsameren Schiene, serviert auf einem etwas staubigen Tablett aus Southern Rock und Country, und garniert mit Beilagen aus Alternative Rock sowie ein wenig Indie. Der Stil spielt sich grob zwischen der Atmosphäre von Slo Burn oder Hermano, der Attitüde der Sons of Texas, und ein paar Highlights à la A Perfect Circle ab.

So richtig hauen die elf Tracks leider nicht auf den Putz. Abseits jeglicher Wortspiele klingt “Betting on Forgetting” von Waxy doch etwas staubig. Die Innovation bleibt hier zu sehr auf der Strecke und somit ist das Album kaum mehr als eine von vielen Veröffentlichungen westamerikanischen Wüstenrocks. Die meisten Songs sind an sich sehr schön, klingen aber wie schon mehrfach gehört. Die größte Abwechslung bieten die eher ruhigen Tracks ‘Antidote’ und ‘Getting lost, getting found’ ganz am Ende der CD, welche es auch nicht mehr schaffen, das Album zu retten.

“Betting on Forgetting” von Waxy ist ein solides Desert Rock Album, dem es leider an Einfallsreichtum fehlt. Es ist ein nettes, mittelgutes Album für Fans von Desert, Southern und Stoner Rock.
Bewertung: 9/15 Punkten (RG 9, KR 11)

PS – aktuelle Tour Daten:
11/10 BE Paal, Café de Stam
12/10 NL Den Helder, De Engel
15/10 BE Paal, Radio Benelux
17/10 BE Antwerpen, Rocking Bull
19/10 DE Konstanz, Backstage Rock Café
24/10 FR Montpellier, Black Sheep

Surftipps zu Waxy:
Homepage
Facebook
Twitter
YouTube
Spotify
Noisolution
Wikipedia

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Raphael Lukas Genovese

Kontemporär in Würzburg ansässig. Irgendwo zwischen Punk, Psychedelic, Kraut, Wahnsinn und Jazz zuhause.

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Waxy – Betting On Forgetting

von Raphael Lukas Genovese Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0