Seasons Of Time – Welcome To The Unknown

0

(52:57, CD, Eigenproduktion/recordJet, 2018)
Rund vier Jahre nach „Closed Doors To Open Plains” erscheint ein neues Album der norddeutschen Band, die in der Zwischenzeit auf Trioformat geschrumpft ist. Der damalige Sänger Malte Twarloh ist nicht mehr an Bord, Schlagzeuger Marco Grühn wurde durch Julian Hielscher ersetzt und ist lediglich noch auf einem Song zu hören.

Von der musikalischen Ausrichtung her hat sich im Vergleich zum Vorgänger nichts wesentlich verändert, wenn man mal davon absieht, dass durch Twarlohs Ausstieg die Position am Mikro neu zu besetzen war. Schon damals war dies nicht unbedingt das ausschlaggebende Kaufargument für eine Seasons Of Time-Scheibe, und das gilt auch für das aktuelle Werk.

Bandgründer Dirk Berger, für die Bedienung von Bass und Tasteninstrumenten zuständig, hat den vakanten Posten übernommen. Ein Blick ins Booklet zeigt, dass eine Menge Text abgedruckt ist, der Gesangsanteil also nicht unbeträchtlich ist und sich somit die wichtige Frage stellt, inwieweit der Gesang den persönlichen Geschmack trifft bzw. den Gesamteindruck nicht erheblich beeinflusst. Positiv zu erwähnen sind sicherlich einige feine Akzente, für die Gitarrist Florian Wenzel sorgt.

Im vorletzten Track ‚Driven To Drive‘ nehmen sie ordentlich Fahrt auf, ein gut funktionierendes Zusammenspiel von Gitarre und Tasten zeichnet den Song aus. Und auch das abschließende, weitgehend instrumentale ‚The Last Ship‘ weiß gerade durch das schöne Gitarrenspiel Wenzels zu überzeugen.

Seasons Of Time bieten einen netten Mix aus Neo Prog und Melodic Rock. Da ist jetzt nichts wirklich sensationell Neues zu erwarten, bezogen auf die Musik ist der Albumtitel also unpassend. Doch wer sich in diesem Musik-Bereich zu Hause fühlt und mit dem Gesang klar kommt, darf seine Sammlung um dieses Album gern erweitern.
Bewertung: 7/15 Punkten

Seasons Of Time (Foto: Band)

Surftipps zu Seasons Of Time:
Homepage
Facebook
iTunes

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Seasons Of Time – Welcome To The Unknown

von Juergen Meurer Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0