Carl Palmer’s ELP Legacy – Live

2

(47:14/126:27, CD/DVD, BMG, 2018) Carl Palmer, der Prog-God des Jahres 2017 der britischen Progressive Music Awards, meldet sich in unseren irdischen Gefilden im Juni 2018 mit einer neuen CD-/DVD-Botschaft.

Nachdem der Prog-Dino Emerson, Lake & Palmer sich 1998, nach einem Konzert in San Diego, Kalifornien, wirklich zur Ruhe setzte, etablierte Carl Palmer mit seiner Carl Palmer’s ELP Legacy im Jahre 2001 seine neue musikalische Erfüllung. Das Besondere an Carl Palmers Band ist die Neuinterpretation alter ELP-Stücke ohne Keyboards und stattdessen mit Gitarre. Neue Kompositionen bzw. neue Adaptionen sind eher rar bei Carl Palmer, dafür spielt er mit seiner Legacy die zuweilen pompösen und bombastischen ELP-Kompositionen mit einer wesentlich rockigeren Note. Hierfür mit verantwortlich sind Gitarrist Paul Bielatowicz und Bassist Simon Fitzpatrick.

Das neue Set bietet zwei unterschiedliche Konzerte, wobei die CD am 25. November 2014 in New York aufgenommen wurde. Die DVD bietet ein Tribute-Konzert für Keith Emerson, das am 24. Juni 2016 in Miami stattfand.

Die über 47 Minuten lange CD startet mit einem Mix aus Auszügen der Ballett-Oper ‘Rondeau Des Indes Galantes’ sowie Wagners ‘Ritt auf der Walküre’. Anschließend rockt die ‘Toccata in Fuge in D Minor’, um darauf ‘Mars, The God Of War’ mit ’21st Century Schizoid Man’ zu einem Track zusammenzufügen. Schließlich gibt es die volle Version von ‘Tarkus’, danach ‘America’, ‘Knife Edge’ und zum Abschluss eine gekürzte Version von ‘Trilogy’. Die Musik wird rein instrumental dargeboten und die ursprünglichen Keyboardklänge werden mit elektrischer und akustischer Gitarre adaptiert. Auf jeden Fall haben Carl Palmers Versionen einen eigenständigen Charakter, wobei dem Rezensenten die genialen Tastenläufe von Keith Emerson fehlen.

Das DVD-Konzert aus Miami wurde bis auf eine 15-minütige Pause komplett, mit allen Ansagen Carl Palmers, aufgezeichnet und hat eine Laufzeit von etwas über zwei Stunden. Vom Sound kann man zwischen Dolby Digital Stereo oder Dolby Digital 5.1 Surround wählen. Leider wurden bei der 5.1 Surround-Spur die Ansagen zu leise abgemischt, da man Carl Palmer kaum versteht. Die Qualität der Surround-Abmischung lässt insgesamt zu wünschen übrig, sodass man dem gesamten Soundpaket höchstens bessere Bootleg-Qualität bescheinigen kann. Ergänzend zum Konzert werden noch über zwei Minuten Backstage-Eindrücke geboten.

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen. Hierdurch werden Daten an YouTube übertragen. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren und Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNzAyIiBoZWlnaHQ9IjM5NSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9CNHV2U3V5QTFBMD9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Neben Carl Palmers Stammbesetzung sind auf der DVD außerdem zuweilen drei Gastmusiker auf der Bühne. So unterstützt Steve Hackett mit seinem Gitarrenspiel sowohl auf ‘Fanfare For The Common Man’ als auch auf ‘Nutrocker’. Mark Stein von den Urgesteinen Vanilla Fudge hört man mit seiner Hammond Orgel und seinem Gesang auf ‘Karn Evil 9’, ‘Knife Edge’ und auch auf ‘Nutrocker’. Außerdem ergänzt Produzent, Toningenieur und Session-Drummer David Frangioni auf ‘Nutrocker’ das Schlagzeugspiel. Bei ‘Jerusalem’ bereichert ein Frauenchor die musikalische Performance und während des gesamten Konzerts werden im Bühnenhintergrund laufend Balletteinlagen aufgeführt. Eine Leinwand bietet ebenfalls zu jedem Track immer mal wieder Filmsequenzen.

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen. Hierdurch werden Daten an YouTube übertragen. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren und Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNzAyIiBoZWlnaHQ9IjM5NSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9FdHR3aTFTdGJBTT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Musikalisch wird ein großer Querschnitt der ELP-Schaffensphase geboten, wobei auch Carl Palmers Versionen von Carl Orffs ‘Carmina Burana’ und Claude Debussys ‘Clair De Lune’ dargeboten werden. Bei ‘Clair De Lune’ glänzt Paul Bielatowicz mit exzellentem Gitarrenspiel. Außerdem sollten die jeweils halbstündigen Versionen von ‘Pictures At An Exhibition’ und ‘Fanfare For The Common Man’ mit Carls Schlagzeug-Solo erwähnt werden.

Insgesamt werden mit dem CD/DVD-Set einige sehens- und hörenswerte Interpretationen der ELP-Musik geboten, wobei gerade wegen der rockigen Darbietung Charme und Spirit der Originale auf der Strecke bleiben. Und die Klangqualität der DVD überzeugt leider nicht.
Bewertung: 9/15 Punkten

Surftipps zu Carl Palmer’s ELP Legacy
Homepage
Facebook
Twitter
YouTube
Wikipedia
Progarchives
Carl Palmers Kunst
Drummerworld

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Musikmaniak seit den frühen 70ern zwischen Artrock, Jazzrock und Hardrock/Rock. Große Faszination für die Melange aus Klassik/Jazz und Rock. ........................Erstes Konzert: Grobschnitt............................WAS GAR NICHT GEHT: Rio/Avantgarde und Metal............................................LIEBLINGSKÜNSTLER: Pink Floyd, Beatles/Paul McCartney, Steven Wilson, Rolling Stones, Return To Forever, Procol Harum, Leonard Bernstein, ELP/Triumvirat, Deep Purple, Yes/Rick Wakeman und Led Zeppelin.

2 Kommentare

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um unseren Websitenutzern bestmögliche Funktionalität und somit bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können. Weitere Informationen findest du hier. [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Welche Cookies möchtest du zulassen?

Wähle eine Option, um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe zu Cookies

Wir verwenden Cookies, um unseren Websitenutzern bestmögliche Funktionalität und somit bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können. Um fortzufahren, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen erklärt.

  • Alle Cookies:
    Alle Cookies, auch solche, die durch eventuelle Nutzung aktivierter eingebetteter Inhalte von Drittanbietern gesetzt werden, zum Beispiel YouTube, Facebook, Twitter, Google+, Soundcloud, Bandcamp, Vimeo etc.
  • Nur Cookies von BetreutesProggen.de:
    Nur Cookies von BetreutesProggen.de, hierzu zählen auch Tracking- und Analysecookies für Websitezugriffsstatistiken (selbstverständlich anonymisiert).
  • Keine Cookies:
    Keine Cookies erlauben außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Hier kannst Du Deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern: Impressum. Datenschutzerklärung

Zurück

Carl Palmer’s ELP Legacy – Live

von Wolfram Ehrhardt Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
2