Harald Gramberg – Gravitation (Neuauflage)

0

(72:12, CD, Clostridium Records, 2017)
Das vorliegende Album ist bereits vor ein paar Monaten an dieser Stelle vorgestellt worden. Warum also jetzt schon wieder?

Nun, das Album ist auf Clostridium Records noch mal neu aufgelegt worden und erscheint nun mit annähernd identischer Coveraufmachung im Digipak. Was allerdings überraschenderweise nicht annähernd identisch ist, sondern im Gegenteil recht deutlich vom Original abweicht, ist die Songauswahl.

Zwei der auf der ursprünglichen CD enthaltenen Songs sind nicht mehr dabei. Da es sich dabei um die Longtracks ‚Space Trip‘ (19:17) und ‚Consacré l’Univers‘ (14:37) handelt, ist das immerhin rund die Hälfte der ersten Ausgabe.

Stattdessen sind nun mit ‚Karma‘ (12:15), ‚Andromeda‘ (11:52), ‚Mensch im Universum‘ (6:52) und ‚Dark Hope‘ (9:13) vier neue Kompositionen vertreten. Wer also bereits im Besitz der Erstausgabe ist, darf tatsächlich überlegen, ob sich die Sammlungserweiterung um die vorliegende Variante lohnt. Aus Sicht des Rezensenten schneidet diese Fassung einen Tick besser ab, da die neuen Titel zu den Highlights zählen und zum Teil wunderschöne Elektronikmusik bieten. Die Gesamtbewertung bleibt zwar unverändert, aber hier geht es klar eher in Richtung 11 Punkte. Wer sich für die Elektronische Musik Szene interessiert, sollte diese Version antesten.
Bewertung: 10/15 Punkten (JM 10, KR 9)

Surftipps zu Harald Gramberg:
Homepage
Facebook
Bandcamp
Soundcloud
YouTube
Aumega Project

Print Friendly, PDF & Email
Teilen.

Über den Autor

Antworten

Harald Gramberg – Gravitation (Neuauflage)

von Juergen Meurer Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0