Gauche – Sigh – Paints Lane

0

Gauche - Sigh (2003 Demo; 2018 Reissue on Art As Catharsis)(24:14, 57:06, Download, Art As Catharsis/Download, 2003/2004/2018)
Da hat es sich Art As Catharsis wirklich zum Ziel gesetzt, den gesamten Backkatalog von Gauche zu veröffentlichen. Die Band aus Sydney existierte gerade einmal von 2001 bis 2007 und bestach bzw. verzückte zu jener Zeit, leider nur regional, mit einem süffisanten und hochwertigen Mix aus Trip Hop, Drum’n Bass, Artpop, Electronica und Jazz. Außerdem besaß die Band in der klassisch ausgebildeten Sängerin Jane Sheldon eine beeindruckende Frontfrau, die Gauche mit ihrer Stimme dann auch einen unverkennbaren Stempel aufdrückte. Dabei taktiert die Band schon einmal „…with influences from Björk, Portishead, Aphex Twin and Cinematic Orchestra…“, was einerseits ein wenig blasphemisch daherkommt, andererseits aber auch den Nagel auf den Kopf trifft.

Nervös tackern sich die Beats in die Nervenbahnen, nur um daraufhin mit harmonischen Breitseiten zu kommen, welche das semi-hektische Vorpreschen dezent in Watte verpackt. Mit ihrer 5-Track EP „Sigh“ zeigten Gauche schon 2003, was für ein Potential in der Band steckte. zwischen laszivem Trip Hop (‚The Swindle‘) und jazzy Break Beats (‚Against The Wall‘ – erinnert sich eigentlich noch jemand an die genialen Paatos, hier ‚Quits‘? [Klardoch, einmal täglich, die Schlußredaktion!]) steckte man das Terrain ab, das man musikalisch beschreiten wollte.

Gauche - Paints Lande (2004 Debüt, 2018 Reissue on Art As Catharsis)Mit „Paints Lane“, dem Debütalbum, das ein Jahr später erschien, präsentierte Gauche auf dreizehn Tracks ihren gesamten musikalischen Kosmos. Ein ‚Jamima‘ verquickt schon einmal südamerikanische Vibes mit George Benson, ‚Flying‘ verschiebt Drum’n Bass galant in Richtung jazzy Artrock, ein ‚Classrooms‘ bietet auf sechs Minuten Atmo pur.

Beide Releases gibt es als ‚pay what you want‘ auf Bandcamp. Da kann man schon einmal einen kleinen Obolus springen lassen.
Bewertung: 11/15 Punkten (CA 11, KR 11)

Surftipp zu Gauche:
Bandcamp

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Carsten Agthe

-Vermessungsingenieur -Weltenbummler -involviert in: Ornah-Mental, Nostalgia, Vanille & The Woodpeckers, Palin-Drone, Stella Maris, Das Zeichen (RIP), Schl@g, Karmacosmic...

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Weitere Informationen über die Konsequenzen Deiner Wahl findest Du in der Hilfe. [Impressum] [Datenschutzerklärung]

Wähle eine Option, um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen erklärt.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies, auch Tracking- und Analysecookies.
  • Nur Cookies von BetreutesProggen.de akzeptieren:
    Nur Cookies von BetreutesProggen.de
  • Keine Cookies zulassen:
    Keine Cookies erlauben außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Hier kannst Du Deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern: Impressum. Datenschutzerklärung

Zurück

Gauche – Sigh – Paints Lane

von Carsten Agthe Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0