Basta! – Elemento Antropico

0

(49:13, CD, Lizard Records, 2016)
Dem italienischen Label Lizard Records lässt sich kaum nachsagen, dass ihre Veröffentlichungen durch die Bank die gleiche Klientel ansprechen, da alles mehr oder weniger gleich klingt. Ganz bestimmt nicht. Und so hat man auch nicht gleich eine klare Vorstellung von dem, was von einer neuen Band auf diesem Label zu erwarten ist.

Im vorliegenden Fall geht es um ein aus Florenz stammendes Quartett, das nicht nur ein Ausrufezeichen im Namen trägt, sondern dies auch mit ihrem Debütalbum setzt. In der italienischen Progszene tauchen seit Jahren immer wieder neue Bands auf, die mit erstaunlicher Qualität überzeugen und auch Basta! reihen sich hier nahtlos ein.

Für dieses exzellente Album sind folgende Musiker verantwortlich:

Damiano Bondi – Diamonica / Tastiere
Roberto Molisse – Batteria / Percussioni
Saverio Sisti – Chitarre
Giacomo Soldani – Bassi
Andrea Tinacci – Clarinetto Basso / Sax.

Nach einem Minialbum aus dem Jahr 2013 folgt nun das erste Vollzeitalbum dieser talentierten Italiener. Und hier schaffen sie es, einen wirklich eigenen Sound zu kreieren, der durch teils eigenwillige Arrangements und eine ausgesprochen erfrischende Spielweise auf sich aufmerksam macht.

https://www.youtube.com/watch?v=EkgOkNLcZBE&feature=youtu.be

Das ist nichts, was man schon x-mal gehört hat, sondern bietet vielmehr einiges an Überraschungen. Das Album ist – von gesprochenen Texten und kurzen Einlagen abgesehen – rein instrumental gehalten. Dabei pendelt das Quintett zwischen Retroprog, Jazzrock, RIO und Heavy Prog. Sie zeigen sich als exzellent eingespieltes Ensemble, bei dem alle Beteiligten überzeugen, auch ohne sich in den Vordergrund zu spielen.

Ein Markenzeichen der Band ist die Verwendung einer Bassklarinette, die für frischen Wind sorgt. Ob in ruhigen Passagen oder komplexen frickeligen Parts, bei den Italienern funktioniert dies hervorragend. Sie schaffen eine perfekte Balance und machen dieses Album sowohl für Frickel-Fans als auch für melodieverwöhnte Ohren interessant. Macht sehr viel Spaß!
Bewertung: 11/15 Punkten (JM 11, KR 11)

Surftipps zu Basta!:
Homepage
Facebook
Bandcamp
Instagram

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um unseren Websitenutzern bestmögliche Funktionalität und somit bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können. Weitere Informationen findest du hier. [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Welche Cookies möchtest du zulassen?

Wähle eine Option, um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe zu Cookies

Wir verwenden Cookies, um unseren Websitenutzern bestmögliche Funktionalität und somit bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können. Um fortzufahren, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen erklärt.

  • Alle Cookies:
    Alle Cookies, auch solche, die durch eventuelle Nutzung aktivierter eingebetteter Inhalte von Drittanbietern gesetzt werden, zum Beispiel YouTube, Facebook, Twitter, Google+, Soundcloud, Bandcamp, Vimeo etc.
  • Nur Cookies von BetreutesProggen.de:
    Nur Cookies von BetreutesProggen.de, hierzu zählen auch Tracking- und Analysecookies für Websitezugriffsstatistiken (selbstverständlich anonymisiert).
  • Keine Cookies:
    Keine Cookies erlauben außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Hier kannst Du Deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern: Impressum. Datenschutzerklärung

Zurück

Basta! – Elemento Antropico

von Juergen Meurer Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0