Il Tempio Delle Clessidre – Il-Lūdĕre

0

(55:46, CD, Black Widow, 2017)
In Anbetracht der Nebentätigkeiten von Keyboarderin und Mitsongschreiberin Elisa Montaldo mit Soloalbum und diversen Aktivitäten bei anderen Bands, wie z.B. VLY , sowie des Ausstiegs von Schlagzeuger Paolo Tixi schien die weitere Existenz von Il Tempio Delle Clessidre ungewiss. Doch mit „Il-Lūdĕre“ liegt mittlerweile das dritte Album der italienischen Band vor.

Die Nebenaktivitäten von Signora Montaldo haben u.a. dazu geführt, dass der ebenfalls bei VLY beteiligte Mattias Olsson (u.a. ex-Änglagård, White Willow, Necromonkey) auch bei der Band aus Genua die Stöcke schwingt. Daneben darf seine ehemalige Bandkollegin Anna Holmgren bei einem Song als Gastmusikerin an der Flöte auftreten, sodass die italienisch-schwedische Kooperation inzwischen hörbare Früchte trägt.

Setzte man beim Vorgänger „AlieNatura“ mehr auf epische bzw. längere Songformate, so sind auf „Il-Lūdĕre“ wieder etliche Tracks im kürzeren Bereich von vier bis sechs Minuten enthalten, der längste Track, ‚La Spirale Del Vento‘, bringt es auf 8:43 Minuten. Dennoch ist man den Retroprog-Wurzeln mit pathetischem Italo-Einschlag komplett treu geblieben, nur wirkt das Album insgesamt stärker auf das Wesentliche konzentriert.

Trotzdem findet man die grundsätzlichen Trademarks allesamt wieder: schmachtenden, theatralischen Gesang in südeuropäischer Ausprägung von Francesco Ciapica, jede Menge analoges Tastenarsenal im Spannungsfeld zwischen Sinfonik und Klassik, sowie leichten Hardrock-Einfluss des Gitarristen Giulio Canepa. Auch die Rhythmussektion mit Olsson und Fabio Gremo verrichtet ihr Werk in gewohnter Souveränität. Geblieben ist ebenfalls eine sympathische, leicht antiquiert wirkende Spielweise, die ihre Ursprünge sehr deutlich in den 70er findet.

Wer seinen Progressive Rock mit kompetenter Rückbesinnung auf die Vergangenheit, einer gewissen Theatralik, aber eben auch ehrlicher, mediterraner Leidenschaft und stellenweise eingestreuten folkloristischen Elementen mag, liegt bei diesem Il Tempio Delle Clessidre Album einmal mehr richtig.
Bewertung: 12/15 Punkten (WE 10, GH 11, JM 10, KR 11, KS 11)

Il Tempio Delle Clessidre (Foto: Band)

Surftipps zu Il Tempio Delle Clessidre:
Homepage
Facebook
Twitter
YouTube
Spotify
Soundcloud

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Teilen.

Über den Autor

Kristian Selm

Höre eigentlich alles quer durch den bunten Gemüsegarten des Progressive Rocks, vergesse dabei aber auch nicht den Blick über den Tellerrand hin zu "normaler" Rock- und Popmusik, auch wenn mir vom aktuellen Mainstream leider immer weniger gefällt.

Antworten

Il Tempio Delle Clessidre – Il-Lūdĕre

von Kristian Selm Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0