Prospekt – The Illuminated Sky

0

(63:59, CD, The Laser’s Edge/Sensory Records, 2017)
Vier Jahre nach ihrem Debüt „The Colourless Sunrise“ sind die britischen Progmetaller Prospekt mit einem neuen Album am Start. „The Illuminated Sky“ setzt vom ersten Moment auf große Emotionen und ausschweifenden sinfonischen Bombast. Das Intro ‚Ex Nihilo‘ und der folgende Titelsong geben vor, was man während der folgenden 64 Minuten um die Ohren geblasen bekommt.

Das Ganze ist meist opulent, pathetisch überladen und recht voluminös ausgestaltet, baut auf epische, melodische Momente und zeigt, dass die Band technisch einiges auf dem Kasten hat. Als Mixtur aus Prog und Powermetal beackert „The Illuminated Sky“ bekanntes Terrain, wobei die Gruppe mit einem hohen Maß an Komplexität, wilder Rhythmik und unnachgiebiger Wucht immer noch eine Schippe draufzulegen versucht. Mit Neuzugang Michael Morris als Sänger ist dafür das passende stimmliche Mosaiksteinchen gefunden.

Als Gastmusiker bringen Gitarrenvirtuose Greg Howe mit einem Solo bei ‚Alien Makers Of Discord‘ sowie Dragonforce-Sänger Marc Hudson beim zwölfminütigen ‚Where Masters Fall‘ ihr Können ein. Ansonsten geben Prospekt gerne Vollgas, nur hier und da bleibt Raum für leisere Töne, so bei ‚Distant Anamnesis‘ und dem Album-Highlight ‚Aikabara‘. Insgesamt beschleicht einen  das Gefühl, dass hier zu viel gewollt wurde – der überfrachtete, brutale „Larger Than Life“-Progmetal löst auf Dauer Ermüdungserscheinungen aus.

Als Vergleiche werden gerne Dream Theater und Symphony X herbeizitiert, der Vergleich mit Letzteren passt stellenweise am ehesten. Bei Prospekt vermisst man noch das eigene Momentum. Virtuosität und Zusammenspiel beeindrucken, spannende Ansätze sind erkennbar. Aber wo bleibt hier die Seele?
Bewertung: 9/15 Punkten (KR 9, KS 9)

Prospekt (Foto: Band)

Surftipps zu Prospekt:
Facebook
Bandcamp
Twitter
Spotify
Laser’s Edge

 

 

 

 

Teilen.

Über den Autor

Kristian Selm

Höre eigentlich alles quer durch den bunten Gemüsegarten des Progressive Rocks, vergesse dabei aber auch nicht den Blick über den Tellerrand hin zu "normaler" Rock- und Popmusik, auch wenn mir vom aktuellen Mainstream leider immer weniger gefällt.

Antworten

Prospekt – The Illuminated Sky

von Kristian Selm Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0