The Emerald Dawn – Searching For The Lost Key

0

emerald-dawn(44:17, CD, World’s End Records, 2014)
Die britische Band The Emerald Dawn startete in Edinburgh als Duo. Nach einem Umzug nach Südengland wuchs sie mit einem Schlagzeuger zum Trio. 2014 erschien das Debütalbum “Searching For The Lost Key”, das folgende Besetzung einspielte:

Tree Stewart – keyboards / piano / flute / vocals
Ally Carter – electric guitar / tenor saxophone / keyboards / vocals
Tom Jackson – drums.

Vier Songs im Zehn- bis Zwölfminutenbereich  werden präsentiert – eine Mischung aus Symphonic Prog und Neo Prog, mit einer Prise Psychedelic Rock. Das weist gelegentlich leichte Hackett-Einflüsse auf und auch an einigen Keyboard-Arrangements dürften Symphonic-Fans Gefallen finden. Doch in der obigen Auflistung fällt zweimal das Wort „vocals“, und genau das ist das Problem auf diesem Werk. Das sehr große Problem!

Beim Opener ‚Beyond The Wall‘ ist Tastenfrau Katrina Jane Stewart für die Gesangspassagen zuständig. An einigen Stellen wird mächtig viel Hall eingesetzt, der Gesang überzeugt zwar nicht, fällt aber noch nicht so negativ ins Gewicht. Anders  beim folgenden ‚Buridan’s Lament‘. Hier singt Alan Brian Carter. Man mag das gewöhnungsbedürftig oder charismatisch benachteiligt nennen – aber so geht es eigentlich gar nicht. Da verwundert es, dass es scheinbar keine besseren Optionen gab. Besonders ärgerlich ist es, weil der Song durchaus helle Momente besitzt. Aber die werden nachhaltig durch gruselige Gesangsleistungen zerstört.

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen. Hierdurch werden Daten an YouTube übertragen. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren und Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMjAwIiBoZWlnaHQ9IjExMyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9fNTlUMjNTWWxnND9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

In einigen instrumentalen Parts zeigen The Emerald Dawn passable Arrangements, da sind auch mal (dezente) Kirchenorgel, Saxophon oder Flöte zu hören. ‚Shadow In The Light‘ ist beinahe zwangsläufig der beste Titel, da hier nicht gesungen wird.

So bleibt der Gesamteindruck haften, dass gute Ansätze vorhanden sind, und Bedauern darüber, dass es sich nicht um ein Instrumentalalbum handelt. Hier war viel mehr drin, aber die Band sollte sich dringendst Gedanken über die Gesangsposition bei künftigen Aufnahmen machen.
Bewertung: 5/15 Punkten (JM 5, KR 5)

The Emerald Dawn (Foto: Band)

Surftipps zu The Emerald Dawn:
Facebook
Band Page
Bandcamp
Soundcloud
YouTube
Google+
MySpace
 
 
 
 
 
 

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um unseren Websitenutzern bestmögliche Funktionalität und somit bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können. Weitere Informationen findest du hier. [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Welche Cookies möchtest du zulassen?

Wähle eine Option, um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe zu Cookies

Wir verwenden Cookies, um unseren Websitenutzern bestmögliche Funktionalität und somit bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können. Um fortzufahren, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen erklärt.

  • Alle Cookies:
    Alle Cookies, auch solche, die durch eventuelle Nutzung aktivierter eingebetteter Inhalte von Drittanbietern gesetzt werden, zum Beispiel YouTube, Facebook, Twitter, Google+, Soundcloud, Bandcamp, Vimeo etc.
  • Nur Cookies von BetreutesProggen.de:
    Nur Cookies von BetreutesProggen.de, hierzu zählen auch Tracking- und Analysecookies für Websitezugriffsstatistiken (selbstverständlich anonymisiert).
  • Keine Cookies:
    Keine Cookies erlauben außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Hier kannst Du Deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern: Impressum. Datenschutzerklärung

Zurück

The Emerald Dawn – Searching For The Lost Key

von Juergen Meurer Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0