Marcel Schechter – Circle

0

Marcel Schechter – Circle (unsigned, 21.01.22(39:36, digital, Eigenproduktion, 2022)
Im September 2020 fiel der Name Marcel Schechter hier zum ersten Mal, als nämlich sein Album ”The Sea” vorgestellt wurde. Sein zweites Werk nach seinem Debüt-Album „As You Are“, das zwei Jahre vorher veröffentlich wurde. Nun also Opus Nummer Drei. Auch diesmal wieder mit Unterstützung:

Marcel Schechter – vocals / piano / synthesizers / Hammond organ / Rhodes piano / Wurlitzer / mellotron / accordion / celesta / percussion / programmings

Ben Jud – bass
Jan-Philipp Wiesmann – drums

Andreas Pohr – lead vocals (1,7)
Christian Langer – lead vocals (7)
Tiemo Hauer – lead vocals (7)
Thomas Langer – electric guitar (1,2,7)
Christian Ott – electric guitar / acoustic guitar (4,6)
Ibo Knöpp – acoustic guitar / electric guitar (3,5)

Die Rhythmusgruppe agierte schon auf den vorangegangenen Alben, man kennt sich also. Mit Ausnahme der abschließenden Solonummer ‚Relieved‘ sind sie bei jedem Song dabei, ebenso sind elektrische und/oder akustische Gitarre auf jedem Song zu hören, auf diesem Album auf drei Gastgitarristen verteilt.

Auf die vorliegenden rund 40 Minuten dürften folgende Vokabeln am besten passen: sanft, entspannt, melodisch, fließend. Auch wenn der Gesang des Protagonisten nicht unbedingt zu den Highlights zählt, so passt er doch recht gut zur dargebotenen Musik. Ob sanftes Klavier, feine Hammondorgel, dezente Mellotronparts oder bestens integriertes Akkordeonspiel, Marcel Schechter schafft es auf „Circles“, ein in sich stimmiges Gesamtbild zu erzeugen. Es geht nicht um frickeligen Prog, auch nicht um bombastischen Symphonic Prog, sondern um melodische Singer/Songwriter Titel mit progressiven Elementen. Man mag es stellenweise auch als ArtPop bezeichnen. Als Beispiel sei das sechs-minütige ‚Friends‘ genannt, bei dem Klavier und Akkordeon mit akustischer Gitarre kombiniert werden.

Stark auch ‚The Station‘ mit den drei (exzellenten) Gastsängern, nach wunderschönem Tastenintro kommt hier auch feines Gitarrenspiel. Das sehr stimmungsvolle, instrumentale Abschlussstück ‚Relieved‘ zeigt mustergültig die Herangehensweise des Künstlers. Ein würdiger Abschluss eines schönen Albums. Kein Spektakel, aber schlichtweg schöne Songs.
Bewertung: 10/15 Punkten

Surftipps zu Marcel Schechter:
Homepage
Facebook
Bandcamp
Apple Music
Amazon Music
Deezer
YouTube Music
YouTube

Abbildungen: Marcel Schechter

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Marcel Schechter – Circle

von Juergen Meurer Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0