Tom Robinson & Crew – Live At Rockpalast 1984

0

(79:26, CD/DVD, MiG Music, 2021/1984)Tom Robinson & Crew – Live At Rockpalast 1984 
 (MiG, 30.7.21)

„Get on with singing the songs – cut the cabaret stunts and long introductions in bad german!“

So urteilt Tom Robinson heute über seine Performance im 1984er Rockpalast-Konzert aus der Zeche in Bochum. Na, Tom war eben ein guter Freund von Peter Gabriel, und da darf es eigentlich nicht wundern, wenn dessen Sinn für Theatralik auf Tom ein wenig abgefärbt hat. Immerhin, Tom spricht definitiv besser Deutsch als Peter, und ehrlich gesagt sind die langen Ansagen und die Vaudeville-Einlagen gar nicht mal so störend, da Robinson dabei sehr engagiert, witzig und ehrlich rüberkommt. Wundert wenig, wenn man weiß, dass der Musiker später zum erfolgreichen Radiomoderator wurde.

Der ehemalige Punkrocker hatte 1984 bereits das Meiste seiner ersten Karrierephase hinter sich gelassen. Statt weiterhin knurrige Abgehsongs zu liefern war Robinson zum Singer-Songwriter gereift, der mit vielen Weltmusikeinflüssen und einer guten Portion New Wave spielte, verbunden mit seiner Liebe für Sechziger-Jahre-Protestpop und atmosphärische Songaufbauten. Klingt bekannt? Tatsächlich klingt Vieles von dem, was hier zu hören ist, mehr als nur ein wenig nach dem, was wenig später auf dem Millionenseller „So“ seines Buddys zu hören sein sollte. Die Hits ‚2-4-6-8 Motorway‘ und ‚Glad To Be Gay‘ gibt’s natürlich dennoch zu hören, auch ‚Bully For You‘ (geschrieben mit Gabriel), ‚Power In The Darkness‘ und ‚Too Good To Be True‘ stammen noch aus dem Katalog der punklastigen Tom Robinson Band. Der Schwerpunkt liegt aber auf seinen damals aktuellen, ersten beiden Soloalben „North By Northwest“ und “ Hope And Glory“, abgerundet von einem Dylan-Cover (‚I Shall Be Released‘) und dem für Elton John geschriebenen ‚Never Gonna Fall In Love Again‘. Sound und Bild sind für eine 37 Jahre alte TV-Aufzeichnung mehr als in Ordnung – Rockpalast-Qualität eben. So bietet das Package eine gute Möglichkeit, sich ins Werk des unterbewerteten und oft als One-Hit-Wonder abgetanen Singer-/Songwriters einzuhören/-schauen. Alle, die den Achtziger-Gabriel mögen, sollten hier definitiv mindestens ein Ohr riskieren.
Bewertung: 12/15 Punkten

Surftipps zu Tom Robinson:
Homepage
Facebook
Twitter
Soundcloud
YouTube
Spotify

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Tom Robinson & Crew – Live At Rockpalast 1984

von SaschaG Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0