La Stanza delle Maschere – La Stanza delle Maschere

0
La Stanza delle Maschere - La Stanza delle Maschere (BlackWidow, 31.10.20)

Abbildung: La Stanza delle Maschere; Artwork: Paolo Puppo

(47:11, CD/Digital, Black Widow, 2020)
Das milanesische Quintett La Stanza delle Maschere hat sich im Jahr 2015 formiert. „Der Raum der Masken“, wie man den Bandnamen aus dem Italienischen übersetzen könnte, hat sich daraufhin fünf Jahre lang Zeit gelassen, um das selbstbetitelte Debüt-Album zusammenzustellen. Besagte Veröffentlichung erschien im Herbst 2020 beim italienischen Label Black Widow Records. La Stanza delle Maschere präsentieren sich auf über einer halben Stunde äußerst theatralisch, in düsterer Atmosphäre und ausschließlich in italienischer Sprache.

Laut Eigenbezeichnung bedienen La Stanza delle Maschere in ihren Werken das Genre Horror Doom. Bei diesem Namen sollte jedoch nicht voreilig auf brachiale Klangwelten wie die von Bretus, Mountain Hermit oder Takezo zurückgeschlossen werden. Die endzeitlichen Klänge von La Stanza delle Maschere sind vielmehr die sanft narrative und künstlerisch anspruchsvolle Version einer eschatologischen Gruselgeschichte.

Der Doom Metal von La Stanza delle Maschere wird in bewegtem Mid-Tempo vorgetragen von schwebt auf einer atmosphärischen und symphonischen Tragfläche aus Keyboards, Synthesizern und Chören. Gitarren, Schlagzeug und Bass halten sich eher im Hintergrund und treten nur in vereinzelten Passagen wie dem Ende des längsten Stückes ‚Presenza‘ in den Vordergrund.
Der theatralische Schwerpunkt des Albums wird insbesondere durch die Stimme von Angelo ‚Blood‘ Sposito getragen, dessen Rolle im Booklet zurecht als „voce narrante“ beschrieben wird. Sposito ist der Erzähler, der den Plot des Narrativs nach vorne treibt. Sein Gegenpart sind die ariengleichen und melodischen Gesänge von Tiziana Radis. An den Rändern des musikalischen Theaters stehen Domenico ‚The Psychic‘ Lotito (Gitarre, Bass, Synths), Roby Tav (Keyboard) und Davide Caragnano (Schlagzeug). Als Special Guest tritt noch Gitarrist Alexander Scardavian in Erscheinung.

Das Debüt von La Stanza delle Maschere ist eine künstlerische Hommage an die Genres Horror und Doom. Zwischen symphonischem Metal und düsteren Gruselsounds präsentiert die Band aus der Lombardei ein schaurig-schönes Bühnenspiel. Besondere Huldigung erfahren hierbei Camilla FulciLucio FulciFernando di LeoGastone Moschin, und Luis Bacalov.
Bewertung: 9/15 Punkten

Surftipps zu La Stanza delle Maschere:
Facebook
Deezer
Spotify

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Raphael Lukas Genovese

Kontemporär in Würzburg ansässig. Irgendwo zwischen Punk, Psychedelic, Kraut, Wahnsinn und Jazz zuhause.

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

La Stanza delle Maschere – La Stanza delle Maschere

von Raphael Lukas Genovese Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0