Arkaik Cosmik – Time or Infinity?

0
Arkaik Cosmik - Time or Infinity? (Clostridium, 19.11.20)

Abbildung: Arkaik Cosmik; Artwork: Dale Simpson

(77:06, CD, Clostridium Records, 2020)
Arkaik Cosmik ist der Name eines Ein-Personen-Projekts des Multiinstrumentalisten Fab Fressac. Allzu viel Information lässt sich über Künstler und Kunstwerk nicht recherchieren, weshalb nahezu ausschließlich die Musik unter die Lupe genommen werden kann.

Das von Dale Simpson kreierte Artwork auf der Frontseite von “Time or Infinity?” lässt bereits vermuten, dass es hier äußerst psychedelisch zur Sache geht. Das Album von Arkaik Cosmik beinhaltet zehn Titel, die sich auf 77 Minuten erstrecken und zum großen Teil aus Improvisationen entstanden sind. Fab Fressac erzeugt hier mit Gitarren, Bass, Schlagzeug, Synthies und einer Vielzahl von Effekten bunte Strudel aus Farben und Lichtern, welche die Synapsen tanzen lassen.

Mit dynamischen Krautrock-Rhythmen als Grundgerüst bauen die synthetischen Sounds vielschichtige Konstrukte aus farbenfrohen und teils kratzigen Tönen. Den entscheidenden Teil übernimmt dann die Gitarre, die sich mal im psychedelischen Schwebemodus und mal im Warp Drive durch den Kosmos von Arkaik Cosmik bewegt. Interessant ist vor allem, dass auf “Time or Infinity?” auch immer kleine Surf-Rock-Einschübe den Klang versüßen. So kann das witzige Kopfkino von einem Astronauten entstehen, der in den Weiten des Alls auf der Suche nach der nächsten Welle ist.

“Time or Infinity?” ist eine experimentelle und krautige Space Jam. Trotz Eigenständigkeit bleibt der Klang allerdings nur teillweise im Ohr. Für psychedelische Reisen ist die Veröffentlichung jedoch sicherlich tauglich.
Bewertung: 8/15 Punkten (RG 8, KR 10)

Surftipps zu Arkaik Cosmik:
Facebook
SoundCloud

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Raphael Lukas Genovese

Kontemporär in Würzburg ansässig. Irgendwo zwischen Punk, Psychedelic, Kraut, Wahnsinn und Jazz zuhause.

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Arkaik Cosmik – Time or Infinity?

von Raphael Lukas Genovese Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0