Zip Tang – Cold Coming

0

Zip Tang – Cold Coming (unsigned/JFK-Import, 10.7.20)(47:26, CD, Eigenproduktion/Just For Kicks, 2020)
Die Band aus Chicago ist nun seit bereits fünf Jahren als Trio unterwegs, auf ihrem neuen Album wurde Bassist Rick Wolfe abgelöst, Langzeit-Mitmusiker Padgett erscheint erneut als Gastmusiker und verleiht dem Album mit seinem Saxophon gelegentlich eine leicht jazzige Note. Die zehn Songs wurden eingespielt von:

Andrew Bunk – bass
Fred Faller – drums
Perry Merritt – vocals / guitars / synthesizers.

Als Gäste wirkten mit:
Marcus Padgett – saxophone
Matt Gunsaulus – keyboards.

Das Vorgängeralbum ”Shangri-la” wurde an dieser Stelle bereits wohlwollend vorgestellt, und auch das aktuelle Werk schlägt in eine ähnliche Kerbe. Gleich im Opener ‘Another Time’ spielt sich der neue Mann am Bass in den Vordergrund, doch die Hauptrolle spielt wieder Perry Merritt, der auch alle Titel komponierte und zudem für Abmischung und Mastering verantwortlich zeichnete.

Die Songs auf Album Nummer Sechs sind gut auf den Punkt gebracht, auf Longtracks wartet man hier vergebens. Lediglich der Titelsong sowie ‚Rains Fall‘ bringen es auf über sieben Minuten Spielzeit. Ihre Mischung aus melodischem Heavy Prog und Alternative macht Spaß, was auch an den Gesangsmelodien und der angenehmen Stimme von Mastermind Perry Merritt liegt. Die Tasteninstrumente werden – abgesehen vom elektronischen Intro des Titelsongs – spärlich eingesetzt und gehen im Vergleich zur Gitarrenarbeit eher unter. Und es stellt sich heraus, dass der neue Mann am Bass ein echter Gewinn ist, denn er setzt sich auf beeindruckende Weise in Szene.

„Cold Coming“ ist ein Konzeptalbum, auf dem die Geschichte von Marie erzählt wird, deren Mutter sich kaum um sie kümmert, sodass sie sich letztendlich verwaist, süchtig und missbraucht auf den Straßen Chicagos wiederfindet, auf dem Frontcover abgebildet durch den Satz „she sleeps beneath the Fullerton Bridge“. Kein Wunder also, dass die Musik auch gelegentlich etwas düster klingt. Das Album findet durch den wunderschönen Song ‚Stars Sing‘ einen würdigen Abschluss.
Bewertung: 10/15 Punkten (JM 10, KR 10)

Surftipps zu Zip Tang:
Homepage
Facebook
Twitter
YouTube
Bandcamp
Apple Music
Amazon Music
Reverbnation

Abbildungen: Zip Tang

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Avatar

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Zip Tang – Cold Coming

von Juergen Meurer Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0