Gemini One – Per Aspera

0

Gemini One - Per Aspera(30:53, Vinyl/Digital, Barhill Records / Cargo Records, 2019)
Größe durch Reduktion. Erhabenheit durch intensives Weglassen. Energie durch Minimum. Als Duo lassen es Gemini One schon mächtig krachen. Je weniger, desto besser.

So leben die Songs, hier vier an der Zahl, von spontanen Eruptionen und konsequentem Weglassen. Eine Band wie Slint kommt einen in den Sinn. Und vor allem deren Großtat “Spiderland”, die von bestätigten Stellen schon einmal als die Geburtsstunde des Postrock geadelt wird. Nach längerer Pause, das letzte Lebenszeichen erschien 2012 mit der EP “Float/ Levitate”, wurde Gemini One wieder aktiviert, dieses Mal erneut als Duo, womit die Konstellation aus den Gründungstagen wiederhergestellt wurde. Immerhin präsentierte sich das Projekt schon einmal als Duo oder Einmannband, womit sich Gitarrist / Schlagzeuger Mathias Rudolph schon einmal als Leader etablierte.

Die Doom’n Sludge Vergangenheit hört man auf “Per Aspera” nur noch in homöopathischen Mengen, Gemini One ergehen sich in der Sprödigkeit Prä-GYBE’schem Postrock. Hier ist nichts am Jubilieren, eventuelle überambitionierte Temperamentsausbrüche werden sofort gedrosselt und verfallen in den lässigen Trott gefälligen Kopfnickens …
Bewertung: 10/15 Punkten

Surftipps zu Gemini One:
Homepage
Facebook
Instagram
bandcamp
Spotify

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Carsten Agthe

-Vermessungsingenieur -Weltenbummler -involviert in: Ornah-Mental, Nostalgia, Vanille & The Woodpeckers, Palin-Drone, Stella Maris, Das Zeichen (RIP), Schl@g, Karmacosmic...

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Gemini One – Per Aspera

von Carsten Agthe Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0