Don Airey – One Of A Kind

0

(49:44, CD, earMusic / Edel, 2018)
Gerade auf seinen letzten drei Soloalben (“Keyed Up” 2014, “All Out” 2011, “A Light In The Sky” 2008)  offenbarte Tasten-Wizard und aktueller Deep Purple Keyboarder Don Airey seine ganze stilistische Breite. Da war alles von Hard, Progressive, Jazz Rock bis hin zu Klassik-Anleihen vertreten – gut durchgeschüttelt und prächtig serviert.

Live sah die Sache dann schon etwas anders aus, denn hier vertraute er mit seiner Band vor allem auf die einschlägige Hard Rock-Vergangenheit mit Tracks u.a. von Rainbow, Deep Purple, Gary Moore und Ozzy Osbourne, frei nach dem alten, aber immer noch gültigen Kinks-Motto “Give The People What They Want”.

Beim aktuellen Album “One Of A Kind” wählte Airey, etwas überraschend, den gleichen Ansatz wie im Livekontext: Nämlich 70s beeinflussten Hard Rock, weitestgehend schnörkellos, direkt und erdig. Die progressiven Ausflüge sind damit erst mal passé, dafür stellt sich die Frage: Warum dieses Solo Album, wenn der Stil doch sehr ähnlich zur Stammband Deep Purple ist? Letztendlich hängt wohl viel mit seiner aktuellen Band zusammen, die “One Of A Kind” komplett einspielte. Und vermutlich auch von dem Gefühl, eben live nicht nur Cover-Versionen spielen zu müssen, sondern gerade dem etwas Eigenes im selben stilistischen Fahrwasser entgegenzusetzen.

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen. Hierdurch werden Daten an YouTube übertragen. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren und Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNzAyIiBoZWlnaHQ9IjM5NSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC82Z2Q4aFptQnBiTT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

So gehören neben Don Airey zur Stamm-Mannschaft auch Sänger Carl Sentance, Bassist Laurence Cottle, Gitarrist Simon McBride und Schlagzeuger Jon Finnigan, die unter dem Banner Don Airey & Friends auf Tour gehen. Mitunter durch kurze Keyboard- bzw. Hammond- und Gitarrensoli verfeinert, sind die elf Tracks meist im vier- bis fünf-minütigen Bereich angesiedelt und setzen damit meist bodenständig und traditionell den klassischen, aber immer hochmelodischen Hard Rock Sound der Vergangenheit in Szene.

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen. Hierdurch werden Daten an YouTube übertragen. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren und Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNzAyIiBoZWlnaHQ9IjM5NSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9MSXJFOUxQOEhYVT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Der gut abgehangene, recht zugängliche, gleichzeitig jedoch etwas überraschungsfreie Hard Rock streut zur Auflockerung die fast schon obligatorische Power Ballade (‘Every Time I See Your Face’) ein, liefert mit ‘Remember To Call’ eine sentimentale Instrumentalnummer, während das druckvolle ‘Victim Of Pain’ auf leicht orientalisches Flair setzt, was doch schwer nach Rainbow klingt. Auch wenn eine gewisse Routine bei der Einspielung durchklingt, so hört man der Band an, dass sie eben auch jede Menge Spaß im Studio hatte.

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen. Hierdurch werden Daten an YouTube übertragen. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren und Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNzAyIiBoZWlnaHQ9IjM5NSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9sZGJpX2N0Skduaz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Das Songmaterial hat durchaus seine Qualitäten, die Beteiligten liefern gutes Handwerk ab. Somit geht “One Of A Kind” als solide, souveräne, aber eben nicht überragende Scheibe durch. Als Bonus ist ein rund 20-minütiger Ausschnitt vom Auftritt in der Hamburger Fabrik aus dem Jahre 2017 enthalten, bei dem neben dem Uralt Heuler von Deep Purple ‘Pictures Of Home’ zwei Rainbow-Titel (‘Since You Been Gone’, ‘I Surrender’), sowie Gary Moores ‘Still Got The Blues’ zu hören sind.
Bewertung: 10/15 Punkten (KR 10, KS 10)

Don Airey (Foto: Künstler)

Surftipps zu Don Airey:
Homepage
Facebook
Soundcloud
Twitter
Wikipedia
YouTube
Spotify

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Kristian Selm

Höre eigentlich alles quer durch den bunten Gemüsegarten des Progressive Rocks, vergesse dabei aber auch nicht den Blick über den Tellerrand hin zu "normaler" Rock- und Popmusik, auch wenn mir vom aktuellen Mainstream leider immer weniger gefällt.

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Weitere Informationen über die Konsequenzen Deiner Wahl findest Du in der Hilfe. [Impressum] [Datenschutzerklärung]

Wähle eine Option, um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen erklärt.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies, auch Tracking- und Analysecookies.
  • Nur Cookies von BetreutesProggen.de akzeptieren:
    Nur Cookies von BetreutesProggen.de
  • Keine Cookies zulassen:
    Keine Cookies erlauben außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Hier kannst Du Deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern: Impressum. Datenschutzerklärung

Zurück

Don Airey – One Of A Kind

von Kristian Selm Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
0