Gray Matters – Live In Concert

0

(73:55, CD, Eigenproduktion, 2017)
Bereits 2015 hatten die beiden Hauptprotagonisten Melanie Mau und Martin Schnella ein Album mit Coverversionen auf Progressive Promotion Records veröffentlicht. Nun liegt ein Live-Album vor, auf dem fünfzehn Songs einen bunten Querschnitt bieten, aufgenommen in der Stadthalle Osterode am 26.12.2016. Mit ‚Close To The Heart‘ gibt es eine Eigenkomposition, der Rest sind Coverversionen. Dabei handelt es sich nur zum Teil um Songs aus der Prog-Szene, auch andere Bereiche finden hier Berücksichtigung, wobei alles unplugged präsentiert wird – ohne Keyboards, elektrische Gitarren etc.

Die beiden interagieren hervorragend, als Beispiel sei die sehr gut gelungene Version des Kansas-Songs ‚Miracles Out Of Nowhere‘ mit feiner Akustik-Gitarre genannt. Unterstützt werden die Beiden durch Niklas Kahl (Percussion), Fabian Gödecke (drum-kit, Percussion) und Stephan Wegner (Vocals, Acoustic Guitar).

Das Album beginnt mit Peter Gabriels ‚Digging In The Dirt‘, auch ein Song von Flying Colors ist dabei. Totos ‚Africa‘ und ‚Message In A Bottle‘ von Police sind natürlich schnell erkannt. Aber auch Songs von so unterschiedlichen Interpreten wie Blind Guardian, Chaka Khan, John Farnham, Dolly Parton oder Jackson 5 sind hier vertreten.

Dieses Album ist noch vor einem speziellen Hintergrund zu sehen. Aus dem Bekanntenkreis des Duos kam von einer selbst betroffenen Person die Anfrage, ein Benefizkonzert zu Gunsten von ALS-mobil e.V. zu organisieren, um auch auf diesem Wege über die Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose (kurz ALS) zu informieren. So entstand die Idee, das vorliegende Weihnachtskonzert auf CD zu veröffentlichen. Von jeder verkauften CD wird laut Information im Booklet ein Euro an ALS-mobil e.V. gespendet.
Bewertung: 10/15 Punkten (JM 10, KR 11)

Surftipps zu Gray Matters:
Facebook
Bandcamp
Twitter Melanie
Twitter Martin
YouTube
Google+

Print Friendly, PDF & Email
Teilen.

Über den Autor

Antworten

Gray Matters – Live In Concert

von Juergen Meurer Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0