Ray Wilson, 14.10.17, Dortmund, Pauluskirche

0

In The Air Tonight!

Jethro Tull by Ian AndersonNiemand tourt so regelmäßig und ausgiebig in deutschen Landen wie Ray Wilson. Der schottische Sänger, der mit Stiltskin und Genesis weltbekannt wurde, ist regelmäßig im Land. So war es nur eine Frage der Zeit, bis er auch live betreut wird. Noch letzten Monat wurde Ray Wilsons neues Live-Doppelalbum „Time & Distance“ ausgesprochen positiv bewertet. Zudem stand er den Betreuern für ein Interview zur Verfügung. Es lag auf der Hand, dass der Konzertabend in der Pauluskirche in der Dortmunder Nordstadt ganz im Zeichen des Live Outputs stehen würde.

Stichwort Pausluskirche: Ray Wilson trat in der Vergangenheit bereits viermal in dieser Kirche auf, kennt die Kirche womöglich besser als manches Gemeindemitglied. Der Pfarrer der Gemeinde, ein musikbegeisteter Fan des britischen Sängers, organisiert in seiner Kirche immer wieder Konzerte und Events. Auch in Gottesdiensten wird hin und wieder Bezug zur Musikszene genommen. So findet im November beispielsweise ein Kulturgottesdienst zum Thema Linkin Park im Gedenken an den verstorbenen Leadsänger Chester Bennigton statt. Unter anderem werden Klassiker der Band auf der Kirchenorgel gespielt.

Zurück zum Abend. Pünktlich um 20 Uhr betreten Ray Wilson und Band die „Bühne“. Ihr Programm „Genesis Classic“ ist in zwei Sets mit je zehn Songs aufgeteilt und wird eröffnet mit ‚Another Day‘, einem Song seines ersten Solo-Albums nach dem Ende von Genesis. Was folgt, ist ein bunter Mix aus Klassikern von Genesis (‚Carpet Crawlers‘, ‚No Son Of Mine‘, ‚In The Air Tonight‘, etc.) Phil Collins (‚Another Day In Paradise‘) und Peter Gabriel (‚In Your Eyes‘, ‚Solsbury Hill‘) – der Programmname ist also nicht wortwörtlich zu verstehen. Zwischen all diesen bekannten Liedern streuen die sechs Männer, die durch den Abend führen, immer wieder Songs aus der Feder ihres Bandleaders Ray Wilson ein. Zu diesen weiß der Schotte, der seit geraumer Zeit in Polen lebt, bekanntlich besonders unterhaltsame Geschichten zu erzählen, die er gerne mit dem Publikum teilt.

Ray Wilson live in Dortmund

Aus der Band, die sich mit Ray Wilson durch die Songs spielt, ragt inbesondere Marcin Kajper hervor. Der polnische Musiker, der mit der Querflöte und dem Saxofon virtuose Akzente setzt, begeistert durch eine unbändige Spielfreude, verlässt seinen angestammten Platz mittig am hinteren Ende der Bühne immer wieder und kommt nach vorne, um dort seine Soli zu performen. Und wenn er mal nicht selbst ins Geschehen eingreift, so tänzelt er gut gelaunt vor sich hin.

Ray Wilson live in Dortmund

Ray Wilson glänzt derweil als Sänger, der es schafft, selbst den quasi totgenudelten Klassikern durch seine warme, angenehme Stimme neues Leben einzuhauchen. Und auch deswegen ist die Stimmung in der Pauluskirche sehr gut. Schon nach wenigen Songs hält es Teile des weiblichen Publikums nicht mehr auf den Bänken. Immer wieder gesellen sich Fans nach vorne, um seitlich von den vorderen Bänken einen Blick auf Ray Wilson und Co. zu erhaschen.

Mit ‚Mama‘ endet das zweite (rocklastigere) Set äußerst eindrucksvoll. Das Publikum entlässt die Band aber nicht, fordert Zugabe. Und die Band liefert mit ‚In The Air Tonight‘ und ‚Congo‘ noch einmal, begeistert einmal mehr. Das Publikum hält es hier längst nicht mehr auf den Bänken und feiert die Band.

Ray Wilson live in Dortmund

Kaum ist die Zugabe beendet, findet man Ray Wilson auch schon am Merch Stand. Hier lässt er sich bereitwillig mit Fans fotografieren und ist für jeden Plausch zu haben. Fannähe hat einen Namen: Ray Wilson.

Fotos: Andrew Ilms

Surftipps zu Ray Wilson:
Homepage
Facebook
Twitter
Ray Wilson Genesis Classic
YouTube
Fotos vom Konzert

Print Friendly, PDF & Email
Teilen.

Über den Autor

Höre eigentlich alles, was mit großartigen Melodien aufwarten kann, habe mich in den letzten Jahren nach und nach jedoch eher den Richtungen Alternative und Prog zugewandt, bin aber auch sehr offen für die leisen Töne.

Antworten

Ray Wilson, 14.10.17, Dortmund, Pauluskirche

von Andrew Ilms Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
0