Coheed & Cambria, Agent Fresco (Lantlôs), 26.01.16, Köln, Live Music Hall

0

2016_01_26_CoheedAndCambria-7677

Einziges Problem an einem sonst runden bis prallen Konzertabend: Lantlôs müssen nennenswert früher als angekündigt angefangen haben (“Doors 19:00, Stage 20:00”) – so konnte das Betreuer-Team nur noch wenige Songs begutachten. Überdies litt das “Blackgaze”-Set der Combo aus Rheda-Wiedenbrück in der Live Music Hall unter mulmigem, deutlich zu basslastigem Sound – und das wird nicht an den zeitweilig zwei Bässen auf der Bühne gelegen haben. So konnte sich beispielsweise ihr grundsätzlich interessanter “Summgesang” nicht genügend durchsetzen.

Szenenwechsel.

Agent Fresco, übernehmen Sie!

Agent Fresco waren ganz offenkundig einfach nur überglücklich, dass sie da sein und ihr starkes “Destrier”-Album auch C&C-Fans vorstellen durften. Die Agenten tollten herum wie junge Hunde, post festum nahmen sie ein ausgiebiges Bad in der Menge.

2016_01_26_AgentFresco-7631

2016_01_26_AgentFresco-7633

2016_01_26_AgentFresco-7637

Die freudige Ausgelassenheit stand dabei in lebhaftem Kontrast zur Aussage und dem autobiographischen Hintergrund von Stücken wie den wieder besonders starken ‘See Hell’,’Angst’ oder ‘Howl’. Doch Arnor therapierte seine Traumata zur Freude aller mit eindringlich hohen Klageschreien. Und mit Bewusstmachungen wie dieser: “Ich liebe C&C schon mein halbes Leben lang. Und nun habe ich nicht nur einen Drummer, der aussieht wie Claudio Sanchez (Replik auf beider bobtail-artige Haartracht), sondern darf sogar auf einer Bühne mit ihnen stehen.”

2016_01_26_AgentFresco-7632

2016_01_26_AgentFresco-7642

2016_01_26_AgentFresco-7648

2016_01_26_AgentFresco-7650

2016_01_26_AgentFresco-7651

2016_01_26_AgentFresco-7656

2016_01_26_AgentFresco-7659

2016_01_26_AgentFresco-7667

2016_01_26_AgentFresco-7672

2016_01_26_AgentFresco-7674

Donnernder Applaus verabschiedet die sympathischen Isländer und begrüßt nach kurzer Umbaupause Coheed & Cambria. Der folgende Auftritt des Quartetts gefiel in Summe noch besser als der im frühen Pleistozän mal bei Rock am Ring erlebte, allerdings glänzten des Schreiberlings persönlichen Song-Favoriten bis auf ‘In Keeping Secrets of Silent Earth: 3’ leider nur durch Abwesenheit. Und auch ihr hübsches Adele-Cover erklang an diesem Abend nicht. Dies ist aber a) Einzelschicksal und b) dadurch verziehen und erklärlich, dass aufwändige Streicherarrangements wie die von ‘Keeping The Blade’ im Live-Kontext doch immer noch Probleme aufwerfen können.

2016_01_26_CoheedAndCambria-7690

2016_01_26_CoheedAndCambria-7697

2016_01_26_CoheedAndCambria-7691

2016_01_26_CoheedAndCambria-7686

2016_01_26_CoheedAndCambria-7688

2016_01_26_CoheedAndCambria-7689

2016_01_26_CoheedAndCambria-7701

2016_01_26_CoheedAndCambria-7706

2016_01_26_CoheedAndCambria-7707

2016_01_26_CoheedAndCambria-7708

2016_01_26_CoheedAndCambria-7709

2016_01_26_CoheedAndCambria-7713

2016_01_26_CoheedAndCambria-7744

2016_01_26_CoheedAndCambria-7761

2016_01_26_CoheedAndCambria-7772

2016_01_26_CoheedAndCambria-7778

2016_01_26_CoheedAndCambria-7794

2016_01_26_CoheedAndCambria-7799

Völlig unproblematisch hingegen das weitere, insgesamt knapp anderthalbstündige Set. Das Publikum fraß den offensichtlich ebenfalls angetanen New Yorkern aus der sprichwörtlichen Hand. Mit ‘Welcome Home’ endete ein mit nur einem Abstrich begeisterndes Konzert. Nur zu gerne würde man diese Bands bald wieder willkommen heißen.

PS: Das Punk-Sahnehäubchen auf dem Prog-Abend sollte allerdings noch kommen. Nämlich als wir uns auf dem Heimweg noch schnell zwei Stücke der UK SUBS im Underground geben konnten. Legenden live …

Surftipps zu Agent Fresco:
Homepage
Interview mit Arnór Dan Arnarson
Konzertbericht 10.12.15, Osnabrück
Setlist des Abends
Bandcamp
Twitter
Facebook
YouTube
Wikipedia

Surftipps zu Coheed & Cambria:
Homepage
Setlist des Abends
Twitter
Facebook
Google+
YouTube
Soundcloud
Spotify
Instagram
MySpace
Wikipedia

Live-Fotos: Tobias Berk

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Klaus Reckert

"everything happy, and progressive, and occupied" K. Grahame, The Wind In The Willows

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um unseren Websitenutzern bestmögliche Funktionalität und somit bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können. Weitere Informationen findest du hier. [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Welche Cookies möchtest du zulassen?

Wähle eine Option, um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe zu Cookies

Wir verwenden Cookies, um unseren Websitenutzern bestmögliche Funktionalität und somit bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können. Um fortzufahren, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen erklärt.

  • Alle Cookies:
    Alle Cookies, auch solche, die durch eventuelle Nutzung aktivierter eingebetteter Inhalte von Drittanbietern gesetzt werden, zum Beispiel YouTube, Facebook, Twitter, Google+, Soundcloud, Bandcamp, Vimeo etc.
  • Nur Cookies von BetreutesProggen.de:
    Nur Cookies von BetreutesProggen.de, hierzu zählen auch Tracking- und Analysecookies für Websitezugriffsstatistiken (selbstverständlich anonymisiert).
  • Keine Cookies:
    Keine Cookies erlauben außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Hier kannst Du Deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern: Impressum. Datenschutzerklärung

Zurück

Coheed & Cambria, Agent Fresco (Lantlôs), 26.01.16, K…

von Klaus Reckert Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
0