Cell15 – Chapter One

0

Cell15 - Chapter One(55:06, CD, JustForKicks, 2014)
Beim Hören kommt man sich vor wie in einer Metzgerei. Robert Scott Richardson (vocals & all instruments) verwurstet alles mögliche aus dem Bereich des Prog, AOR, Synthyrock, floydesker, baladesker Rock – und ein bisschen Blues.

Aber wie in einer guten Metzgerei bekommt Mann einen leckeren Aufschnitt mit vielen leckeren Wurstsorten, also nicht wie in den Wurstfabriken, wo viele Wurstsorten den gleichen Geschmack haben.

Herr Richardson hat mit Cell15 in seinem Debütwerk einen ausgezeichneten Aufschnitt Teller kreiert, der verschiedenste Zutaten wie Neal Morse, David Gilmour, Saga, Rick Wakeman, Roine Stolt zu einem vorzüglichen Appetithappen arrangiert. Alles ist sehr harmonisch und macht Spaß.
Bewertung: 12/15 Punkten (WE 11, CF 12, JM 11, KR 11)

Surftipps zu Cell15:
Homepage
Facebook
Twitter
YouTube

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Cell15 – Chapter One

von Christoph Firmenich Artikel-Lesezeit: ca. <1 min
0