John Wetton And The Les Paul’s Trio – New York Minute

1

81fkCsFQKfL__SL1400_(37:23, CD, Cherry Red, 2015)
Nach sechs Soloalben bringt John Wetton fast gleichzeitig zwei weitere Veröffentlichungen auf den Markt. Zum einen ist da die Doppel-CD „The Studio Recordings Anthology“, die einen Querschnitt über besagte sechs Soloalben gibt (Rezension folgt) und zum anderen „New York Minute“, ein Live Album, eingespielt im Jahr 2013 mit dem „Les Paul Trio“.

Den Bass bespielt Nikki Parrott, am Piano klimpert Rodney Holmes, der Frank Vignola ersetzte und Lou Pallo spielt Gitare, während John Wetton die Vocals beisteuert. Das meiste sind Coverversionen. In der Reihenfolge auf dem Album sind zu finden: ‚Do It Again‘ von Steely Dan, ‚What’s Going On?‘ von Marvin Gaye, ‚God Only Knows‘ von den Beach Boys, ‚Can’t Find My Way Home‘ von Steve Winwood, ‚All Along The Watchtower‘ von Bob Dylan, bzw. in der Form von Jimi Hendrix, ‚New York Minute‘ vom Don Henley-Album „The End Of The Innocence“, ‚Lady Madonna‘ von den Beatles, ‚Heat Of The Moment‘ von Asia mit John Wetton und zum Abschluss ‚Battle Lines‘ vom gleichnamigen John Wetton Album von 1994. Auffällig ist die kurze Spielzeit mit gerade mal 38 Minuten – hier ein paar Stücke mehr bestimmt Spaß gemacht. So ist diese Live-Veröffentlichung eine hörenswerte Angelegenheit, gerade durch die Auswahl der Songs, aber auch durch das Können der Begleitband.
Bewertung: 7/15 Punkten (KB 7, KR 5, KS 6)

Surftipps zu John Wetton
Homepage
Facebook

Print Friendly, PDF & Email
Teilen.

Über den Autor

Klaus Bornemann

mit 12 Jahren wurde ich so langsam an die Art-Rock Beatmusik geführt (so hieß das damals, ehrlich). Im Radio gab es noch die legendäre "LP-Hitparade" auf "SWF3". Deep Purple, Emerson, Lake and Palmer und die Earth Band waren meine ersten Lieblingsgruppen. Später folgten Pink Floyd und Queen. Anfang des neuen Jahrtausends war klar, die Ära der intelligenten Rockmusik mit längeren Stücken ist vorbei. Aber weit gefehlt. Bei einem YES-Konzert bekam ich einen Empire/InsideOut-Sampler in die Hand. Dort waren unter anderem Spocks`s Beard und Flower-Kings Stücke drauf. Seitdem bin ich neu infiziert und freue mich über die Kreativität der "neuen" Bands.

1 Kommentar

  1. Pingback: Inhalt: Reviews (alphabetisch)

Antworten

John Wetton And The Les Paul’s Trio – New York Minut…

von Klaus Bornemann Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
1