Jaye Jayle – Don’t Let Your Love Life Get You Down

0

Jaye Jayle - Don’t Let Your Love Life Get You Down (Pelagic/Soulfood, 14.07.2023) COVER(39:03, CD, Vinyl, Digital, Pelagic Records/Soulfood, 2023)
Evan Patterson grummelt einmal mehr wie ein griesgrämiger Michael Gira. Und überhaupt klingt “Don’t Let Your Love Life Get You Down”, das neue Jaye-Jayle-Oeuvre, mehr nach den aktuellen Swans als nach Jaye Jayle selbst. Auch hierzu holte sich Patterson – auch wenn als Soloprojekt des ex-Young Widows Sängers und Gitarristen konzipiert – mit Todd Cook (Bass), Chris Maggio und Neal Argabright (Drums), Corey Smith (Synths) sowie Patrick Shiroishi (Saxophone) wieder eine komplette Band zu sich ins Studio, was „Don’t Let Your Love Life Get You Down“ gefühlt noch dynamischer als alle Vorgängeralben geraten lässt.

Jeder Song entwickelt sich zu einem Albtraum, zu einem Hilferuf in Dunkel-Moll, Swamp-Blues und harschem Industrial (‘Tell Me Live’). Fast schon metaphorisch macht sich der Düsterbarde mit dem einleitenden ‘Warm Blood And Honey’ an seine Aufgabe – als Joybringer Of The Lost. ‚Black Diamonds And Black Apples‘ zeigt sich ebenso ausweglos und Deadman-like. ‘The Party Of Redemption’ ist Hymne für alle Verdammten mit einer unerfüllbaren Hoffnung auf Erlösung, ‘When We Are Dogs’ (mit Bonnie “Prince” Billie (i.e. Will Oldham) kommt als flächiger Drone der Ausweglosigkeit. Danach möchte man nur noch rufen – es werde Licht!
Bewertung: 11/15 Punkten (CA 11, KR 11)


Surftipps zu Jaye Jayle:
Sargent House
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram
bandcamp
Spotify
Deezer
last.fm

Abbildungen: Jaye Jayle/Pelagic

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

-Vermessungsingenieur -Weltenbummler -involviert in: Ornah-Mental, Nostalgia, Vanille & The Woodpeckers, Palin-Drone, Stella Maris, Das Zeichen (RIP), Schl@g, Karmacosmic...

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Jaye Jayle – Don’t Let Your Love Life Get You Down

von Carsten Agthe Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0