Behold! The Monolith – From The Fathomless Deep

0

Behold! The Monolith – From The Fathomless Deep (Ripple/Fuzzorama, 15.07.22) COVER-COVER(45:50, CD, Vinyl, Download, Ripple Music/Fuzzorama, 2022)
Mit ihrem immerhin schon vierten Album zeigen uns die Westcoast-Sludger, dass es tatsächlich noch eine Spur dunkler, heavier und kompromissloser geht. „From The Fathomless Deep“ ist eine Ausgeburt aus den Dungeons des Sludge- und Doom-Metals, geschmiedet in den Feuern des Schicksalsberges. Die Riffgewalten sind barbarisch, womit man schon von Anbeginn, nämlich der unbarmherzigen Dampfwalze ‚Crown – The Immeasureable Void‘ verkündet, dass man nicht gewillt ist, irgendwelche Gefangenen zu machen. Ebenso gnadenlos gibt sich Sänger und Bassist/Cellist Menno Verbaten, der gemerkt zu haben scheint, dass der, der schwächelt, verliert.

So geben sich die Tracks dann zum Großteil als Langrillen (einzig ‚This Wailing Blade‘ macht noch vor der Vierminutengrenze einen Cut), was dem Sound von Behold! The Monolith nur dienlich ist, bekommt dieser doch vor allem breit ausgewalzt die nötige Tiefenwirkung. Die ‚Stormbreaker Suite‘ kommt dann als zwölfminütiger Doom-Brocken, auf dem Gitarrist Matt Price beweist, dass er nicht nur Riff-technisch sondern auch mit Soli eine gute Figur gibt. Und ‚The Seams Of Pangea‘ wartet im Mittelteil mit einem harmonischen Mellotron-Part (Katie Gilchrest, die auch gemixed hat) auf, der sogar dezent und lässig grooved.
Bewertung: 9/15 Punkten (CA 9, KR 11)

Surftipps zu Behold! The Monolith:
Homepage
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram
Soundcloud
bandcamp
Spotify
Deezer
MetalArchives
last.fm

Abbildung: Behold! The Monolith

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

-Vermessungsingenieur -Weltenbummler -involviert in: Ornah-Mental, Nostalgia, Vanille & The Woodpeckers, Palin-Drone, Stella Maris, Das Zeichen (RIP), Schl@g, Karmacosmic...

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Behold! The Monolith – From The Fathomless Deep

von Carsten Agthe Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0