Versus the Obsidian Octopus – Versus the Obsidian Octopus

0

Versus the Obsidian Octopus - same (unsigned, 18.4.21)(16:01, CD, Download, Bandcamp, 2021)
Mit einem experimentellen Post-Rock-Epos „Versus the Obsidian Octopus“ legt die gleichnamige zweiköpfige Formation aus dem Süden Deutschlands ihr ca. 16-minütiges Debüt in Form einer EP vor. Konsequenterweise beschränkt man sich weitestgehend auf die Hauptinstrumente der beiden Akteure Simon Braun (Gitarre) und Leon Rebok (Schlagzeug). Dazu kommen lediglich der gesprochene Textbetrag von Gästin Elena Weber und sparsamer Einsatz von Effekten.

Zur musikalischen Einordnung stelle man sich vor, man hätte God is an Astronaut alle Instrumente außer Schlagzeug und Gitarren weggenommen. So geben sich sich sperrige Riff-Passagen und getragene Parts die Hand. Die gesprochenen Textbeträge geben dem Werk, das sich trotz der Beschränkung auf zwei Instrumente durchaus abwechslungsreich gestaltet, eine gewisse Mystik.

Das in Eigenregie produzierte Werk ist liebevoll gemixt und entfaltet seine Wirkung insbesondere unter dem Kopfhörer, wo beispielsweise geschickt eingesetzte Stereoeffekte besonders zum Tragen kommen. Man darf nach diesem doch recht kurzen Appetithappen auf die weitere Entwicklung der Formation gespannt sein.
Bewertung 10/15 Punkten

Surftipps zu Versus The Obsidian Octopus:
Facebook
Bandcamp
Instagram
Spotify
YouTube Channel (aktuell leer)

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Dass der Prog-Virus hoch infektiös ist, musste ich bereits in meiner frühen Kindheit erfahren. Während meine Schulfreunde noch sorglos Ilja Richters Disco mit The Sweet und den Bay City Rollers schauen konnten, hatte mich mein älterer Bruder bereits in den frühen Siebzigern mit ELP und Yes verkorkst. Mein erster Radiorekorder und die LP-Hitparade von SWF3 gaben mir mit Genesis und Eloy dann den Rest.

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Versus the Obsidian Octopus – Versus the Obsidian Octo…

von Dietros Diaitológos Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0