California Guitar Trio – Elegy

0

(47:02, CD, Digital, Eigenveröffentlichung, 2020)
Drei akustische Gitarren, drei Gitarristen aus drei Ländern. Das California Guitar Trio kann auf eine Historie zurückblicken, die bis in die frühen 90er Jahre reicht. War man gerade Anfang der 2000er Jahre auch auf dem Album-Sektor sehr aktiv, ist die Frequenz der Veröffentlichungen mittlerweile nicht mehr so hoch. Mit “Elegy” legen Hideyo Moriya, Paul Richards und Bert Lams 13 Neuaufnahmen plus einen Remix vor, die in vielerlei Hinsicht nach der gleichen Formel funktionieren, wie viele andere ihrer Studiowerke.

Mit einem Mix, der vorwiegend aus Coverversionen (u.a. ‘Get Back’ von The Beatles, Radioheads ‘Daydreaming’ oder der Surfrock Klassiker ‘Diamond Head’, im Original von The Ventures) sowie Eigenkompositionen besteht, geht man einmal mehr an den Start. Hinzu kommen noch einige Songs von Interpreten aus dem von Robert Fripp ins Leben gerufenen Guitar Craft-Umfeld, aus dem auch das California Guitar Trio entstand. Ebenfalls wie aus der Vergangenheit gewohnt sind wieder einige Gastmusiker mit dabei: Tony Levin am Kontrabass, Geiger und Arrangeur Davide Rossi, sowie der Gitarrist Fabio Mittino.

Selbst wenn ein Großteil der Songs nur von der filigranen und feingliedrigen, ausschließlich akustischen Gitarrenarbeit der drei Musiker lebt, so entsteht doch durch die sehr breite stilistische Vielfalt eine abwechslungsreiche Reise durch die Welt der Saiten. So ist das Spiel verschnörkelt, wartet mit zerbrechlichen Momenten auf (u.a. das vom Filmkomponisten Stanley Myers stammende ‘Cavatina’) und gibt sich vor allem bei den Coverversionen ebenfalls mal augenzwinkernd humorvoll. Die eher unbekannten Neuinterpretationen von z.B. dem estnischen Gitarristen Argo Vals oder dem Atomic Chamber Ensemble halten sich dafür sehr nahe am Original. Hauptsächlich ist das Album teils von einer sehr entspannten Stimmung durchzogen, ruht entschleunigt in sich, während dazwischen immer wieder versierte, auf hohem Niveau agierende Spielfreude und technisches Können durchblitzt.

Drei Gitarren sind in der Summe doch irgendwie mehr, als man dies mitunter erwartet. Ein kurzweiliges Album mit viel Atmosphäre und Gefühl.
Bewertung: 11/15 Punkten

Surftipps zum California Guitar Trio:
Homepage
Facebook
Instagram
Twitter
Bandcamp
Spotify
Apple Music
Deezer
Wikipedia

Abbildungen: California Guitar Trio

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Kristian Selm

Höre eigentlich alles quer durch den bunten Gemüsegarten des Progressive Rocks, vergesse dabei aber auch nicht den Blick über den Tellerrand hin zu "normaler" Rock- und Popmusik, auch wenn mir vom aktuellen Mainstream leider immer weniger gefällt.

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

California Guitar Trio – Elegy

von Kristian Selm Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0