Kai Reznik – Awkward Motions

0

Kai Reznik - Awkward Motions (Atypeek, 2017)(45:49, CD-R, Atypeek Music, 2017)
Das Interessanteste ist das Unbekannte. So ist über den französischen Musiker Kai Reznik nicht allzu viel bekannt. Bis auf den Umstand, dass dieser mit „Scary Sleep Paralysis“ und „Unreleased“ schon zwei EP’s veröffentlichte. Und nun „Awkward Motions“, das wohl als erstes vollwertiges Album zu werten ist. Der Musiker nimmt uns hier mit in Klangwelten, die man ob ihres Schulterschlusses aus Vintage Sounds und der Moderne wohl so noch nicht gehört wurden. Die dumpfe Rhythmik erinnert an Relikte aus der Hoch-Zeit der Electronic Body Music, synthetisches Kling Klang a la John Carpenter (die Tracks würden sich schon gut in düsteren Horrorfilmen machen) und ebensolche Stringsections erzeugen Soundscapes mit Tiefenwirkung.

GastsängerInnen wie M.A.D., Francesca Lago, Nomik The Third sowie Sasha Andrès (Heliogabale) verhelfen den Tracks zu einem Songoutfit, das man schon als Pop klassifizieren könnte (‘Intimate Move’, ‘Raised By The Sirens’) und das diesen beeindruckend authentischen Retrosounds einen nicht unerheblichen Zeitgeist aufdrückt.
Bewertung: 11/15 Punkten (CA 11, KR 8)

Surftipps zu Kai Reznik:

Kai Reznik (Abbildungen: Künstler)

Facebook
bandcamp
Soundcloud
Spotify
Deezer

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Carsten Agthe

-Vermessungsingenieur -Weltenbummler -involviert in: Ornah-Mental, Nostalgia, Vanille & The Woodpeckers, Palin-Drone, Stella Maris, Das Zeichen (RIP), Schl@g, Karmacosmic...

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Kai Reznik – Awkward Motions

von Carsten Agthe Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0