Spook The Horses – People Used To Live Here

0

Spook The Horses - People Used To Live Here (2017, Pelagic Records)(39:22, Download, Pelagic/Cargo, 2017)
Pg.lost. Tiny Fingers. Wang Wen. Tangled Thoughts Of Leaving… Und nun Spook The Horses: Pelagic Records hat es einfach drauf, besonders interessante Bands an Land zu ziehen. Es herrscht Goldgräberstimmung im Land des Postrock, Postmetal und Posthardcore. Und das Berliner Label hat es verstanden, sich hier die größten Nuggets herauszupicken. Obwohl Spook The Horses, das neuseeländische Sextett mit dem Hang zum Dunkelbunten, auf seinen bisherigen beiden Alben „Brighter“ und „Rainmaker“ wirklich von Rock bis Metal alle Facetten im Post-Universum abdeckte ,gibt es mit „People Used To Live Here“ eine geringfügige Richtungskorrektur. Aller guten Dinge sind drei – diesen Sinnspruch nahm sich das Kollektiv aus Wellington dann sicher auch zu Herzen und taucht nun in dritter Instanz in die Welten dunkler, Jazz-inspirierter Soundscapes ab.

Wobei der Band der Umstand zu Gute kommt, dass jeder der hier involvierten Musiker auch jedes Instrument spielen kann, weswegen auch ein munteres ‚Bäumchen wechsle dich‘ geschieht. „People Uses To Live Here“ ist Musik für einen Film, der noch gedreht werden muss. Die Prämisse wäre aber, dass dieser dystoptische und ausweglose Charakterzüge tragen muss. Ein Track wie ‘Blessed Vein’ ist bis zum Stillstand gedrosseltes Drama. Ist Bohren und der Club Of Gore ohne Sax. Dafür gibt sich ein ‘Made Shapeless’ spröde und unzugänglich wie einst die fortschrittlichen Offerten von Slint. Womit wir doch wieder beim Thema Postrock wären.
Bewertung: 12/15 Punkten (CA 12, KR 11)

Surftipps zu Spook The Horses:
Facebook
Twitter
YouTube
Soundcloud
Bandcamp
Spotify
Pelagic Records
last.fm
Wikipedia

Spook The Horses

Spook The Horses (Foto: Künstler)

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Carsten Agthe

-Vermessungsingenieur -Weltenbummler -involviert in: Ornah-Mental, Nostalgia, Vanille & The Woodpeckers, Palin-Drone, Stella Maris, Das Zeichen (RIP), Schl@g, Karmacosmic...

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Spook The Horses – People Used To Live Here

von Carsten Agthe Artikel-Lesezeit: ca. 1 min
0