Acqua Fragile – A New Chant

0

(40:58, CD, Esoteric Antenna/Cherry Red, 2017)
Nicht viele Bands nehmen sich mal kurz eine Album-Auszeit von knapp 43(!) Jahren, um dann nochmals auf der progressiven Bildfläche zu erscheinen. Acqua Fragile wurden bereits 1971 von Bernardo Lanzetti im italienischen Parma gegründet, der nach einem langjährigen Aufenthalt in den USA die Band aus der Taufe hob. Nach zwei Alben, die etwas ungewöhnlich für italienische Verhältnisse mit englischsprachigem Gesang aufwarteten – dem titellosen Debüt von 1973er, sowie dem 74er Nachfolger “Mass-Media Stars” – war erst einmal Schluss, da Lanzetti die Band verließ, um für einige Zeit bei P.F.M. (“Chocolate Kings” (1975) und “Jet Lag”(1977) ) einzusteigen und anschließend eine veritable Solokarriere zu starten.

Doch nun wollen es drei rüstige Rentner der ehemaligen Besetzung anscheinend nochmals wissen und legen mit “A New Chant” ein neues Album unter dem Name Acqua Fragile vor. Neben Bernardo Lanzetti, der neben Gesang auch noch etwas akustische Gitarre beisteuert, sind mit Schlagzeuger Piero Canavera und Bassist Franz Dondi zwei ehemalige Mitglieder am Start, so dass die Verwendung des Bandnamens Acqua Fragile durchaus gerechtfertigt ist. Unterstützt wird das Trio von diversen Gastmusikern (u.a. Jonathan Mover am Schlagzeug und Glockenspiel), was für einen veritablen, gruppendynamischen Sound sorgt.

Wie bereits bei den beiden Alben aus den 70ern, setzt man dieses mal erneut auf englischsprachigen Gesang, einzig bei ‘Tu Per Lei’ greift man auf die Muttersprache zurück. Während andere Bands aus Südeuropa oftmals mit einem gewissen Akzent beim Englischen aufwarten, hat “Mecker-Stimme” Lanzetti bereits in der Vergangenheit bewiesen, dass er bilingual überzeugen kann. Optisch setzt das Cover ebenfalls auf eine Fortsetzung der Vergangenheit, während musikalisch die Ausrichtung mitunter eine gewisse progressive Schlagseite erkennen lässt, aber hier keine ausschließliche, leicht modernisierte Fortsetzung der 70er im gefälligen Retro Prog Gewand zu hören ist.

So geht der lebendige Opener ‘My Fate’ mit Streicheruntermalung als anspruchsvoller, flirrender Art Rock durch, während das folgende ‘The Drowning’ mit Melancholie und Würde in Ansätzen die 70er durchscheinen lässt. ‘Wear Your Car Proudly’ wartet anschließend als Albumhighlight mit dynamischen und komplexen Wechseln auf, lässt ganz deutlich Magie, Theatralik und Schönheit progressiver Einfärbung erkennen und kann auch im instrumentalen Bereich mit Interaktion zwischen Gitarre und Keyboards überzeugen.

‘Tu Per Lei’ weist schmachtenden, dennoch unpeinlichen Schmalz und Pathos auf, wie ihn eben nur Bands aus Südeuropa präsentieren können. Der zweite Teil des Albums ist zwar mehr geprägt von sentimentalen, feierlichen Momenten, sowie nachdenklichen Stimmungen, doch das flotte, sehr druckvolle ‘All Rise’ beweist, dass man durchaus auch mal das Tempo verschärfen kann. Die Texte wurden übrigens von Pete Sinfield (u.a. Texte für King Crimson, ELP, P.F.M.) und Nick Clabburn (u.a. Steve Hackett) beigesteuert, so dass man auch hier auf eine gewisse Qualität setzt.

“A New Chant” ist keine bloße Verbeugung vor der eigenen Vergangenheit und geht mehr als teils relaxtes, teils wuchtiges, trotzdem immer gedankenvolles Alterswerk mit ansprechendem Tiefgang durch.
Bewertung: 10/15 Punkten (KR 9, KS 10)

Acqua Fragile (Foto: Künstler)

Surftipps zu Acqua Fragile:
Cherry Red Records
Italian Prog
Prog Archives
Wikipedia (D)
iTunes
Soundcloud
Spotify

 

 

image_pdfArtikel als PDF herunterladenimage_printArtikel drucken
Teilen.

Über den Autor

Kristian Selm

Höre eigentlich alles quer durch den bunten Gemüsegarten des Progressive Rocks, vergesse dabei aber auch nicht den Blick über den Tellerrand hin zu "normaler" Rock- und Popmusik, auch wenn mir vom aktuellen Mainstream leider immer weniger gefällt.

Antworten

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars werden Benutzername, E-Mail-Adresse sowie zur Vermeidung von Missbrauch für 7 Tage die dazugehörige IP-Adresse, die deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, in unserer Datenbank gespeichert. E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden selbstverständlich nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Du hast die Option, Kommentare für diesen Beitrag per E-Mail zu abonnieren - in diesem Fall erhältst du eine E-Mail, in der du das Abonnement bestätigen kannst. Mehr Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um unseren Websitenutzern bestmögliche Funktionalität und somit bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können. Weitere Informationen findest du hier. [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Welche Cookies möchtest du zulassen?

Wähle eine Option, um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe zu Cookies

Wir verwenden Cookies, um unseren Websitenutzern bestmögliche Funktionalität und somit bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können. Um fortzufahren, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen erklärt.

  • Alle Cookies:
    Alle Cookies, auch solche, die durch eventuelle Nutzung aktivierter eingebetteter Inhalte von Drittanbietern gesetzt werden, zum Beispiel YouTube, Facebook, Twitter, Google+, Soundcloud, Bandcamp, Vimeo etc.
  • Nur Cookies von BetreutesProggen.de:
    Nur Cookies von BetreutesProggen.de, hierzu zählen auch Tracking- und Analysecookies für Websitezugriffsstatistiken (selbstverständlich anonymisiert).
  • Keine Cookies:
    Keine Cookies erlauben außer denen, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Hier kannst Du Deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern: Impressum. Datenschutzerklärung

Zurück

Acqua Fragile – A New Chant

von Kristian Selm Artikel-Lesezeit: ca. 2 min
0